Termine und Berichte

Insbesondere in größeren Netzwerken ändert sich die Konfiguration bestimmter Systeme häufig. Hier empfiehlt es sich, OpenVAS zeitgesteuert automatisch anzuwenden, um neu auftretende Schwachstellen schnell zu erkennen. Dazu legen Sie im Menü Configuration | Schedules einen Zeitplan an, der regelmäßige automatisierte Scans auch über Monate hinweg ermöglicht. Diesen verknüpfen Sie anschließend mit einer Aufgabe, indem Sie dort im Auswahlfeld Schedule (optional) den entsprechenden Zeitplan aktivieren. OpenVAS führt daraufhin zum festgelegten Zeitpunkt den nächsten Scan durch.

Vor allem in größeren Installationen empfiehlt es sich, eine sorgfältige Dokumentation über Sicherheitsscans zu führen. OpenVAS macht Ihnen diese Arbeit leicht, indem es erlaubt, Reports in einer Vielzahl verschiedener Formate zu speichern. Klicken Sie dazu im Menü Report oben mittig auf das Auswahlfeld und wählen Sie das gewünschte Dateiformat aus. Anschließend klicken Sie rechts neben dem Auswahlfeld auf den grünen Pfeil und sichern das Dokument. Die Software speichert den Report in seiner ausführlichen Form, wobei es alle Testroutinen und deren Ergebnisse einzeln aufführt. Somit gerät ein Report als PDF-Dokument auch schon beim Scan einer einzigen Workstation nahezu 30 Seiten lang (Abbildung 7).

Abbildung 7: Wegen des überdurchschnittlich aussagekräftigen Reports liefert OpenVAS bereits beim Scan eines einzigen Rechners eine knapp 30-seitige Analyse.

Fazit

Kali Linux liefert vor allem mit OpenVAS ein äußerst mächtiges Tool, um Schwachstellen jeder Art im Intranet ausfindig zu machen und zu beheben. Dabei eignet sich das Werkzeug auch bestens für unerfahrene Anwender, da es weitgehend selbsterklärend und automatisiert arbeitet. Den Entwicklern von Kali Linux ist es dabei gelungen, OpenVAS bereits so weit vorkonfiguriert ins Betriebssystem zu integrieren, dass kaum noch manuelle Arbeitsschritte nötig sind. Damit steht ohne große Einarbeitung ein Werkzeug bereit, das die Sicherheit im Netz deutlich steigert. 

Infos

[1] Kali Linux: https://www.kali.org

[2] Nmap: https://nmap.org

[3] OpenVAS: http://www.openvas.org

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Vielseitig talentiert
    Mitte August stellten die Entwickler Version 2.0 der auf System- und Netzwerksicherheit spezialisierten Distribution Kali Linux vor. Sie beschränkt sich nicht auf kosmetische Veränderungen, sondern bringt viele wichtige Innovationen mit.
  • Neue Kali-Linux-Medien mit aktualisierter Software
    Die Rolling-Release-Distribution Kali Linux richtet sich mit ihren vorinstallierten Werkzeugen an Penetration-Tester und Sicherheitsforscher. Jetzt haben die Entwickler zum ersten Mal in diesem Jahr die Installationsmedien aktualisiert sowie ein Zertifikat und ein Buch angekündigt.
  • Sicherheitslücken aufspüren mit Backtrack 5 R2
    Möchten Sie Rechner oder Netzwerke auf Schwachstellen prüfen, so eignet sich dazu kaum eine andere Distribution so gut wie Backtrack: Das Live-System stellt eine reiche Auswahl an Werkzeugen für Penetrationstests zur Verfügung.
  • Hosts und Netzwerke mit Nmap analysieren
    In "Matrix Reloaded" hackt Trinity mit Nmap das Stromversorgungsnetz, um Neo den Weg zum Architekten der Scheinwelt zu ebnen. Doch der Portscanner eignet sich auch bestens für profanere Zwecke – etwa, um Schwachstellen in heimischen Netz dingfest zu machen.
  • Alles sauber?
    Ohne Kenntnis über den Aufbau eines Netzwerks stochern Sie in Sachen Sicherheit im Dunkeln. Mit den in Kali Linux integrierten Werkzeugen gelangen Sie schnell und relativ einfach an die notwendigen Informationen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2018 NEUE DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...