Der Klassiker

QXW steht als gleichnamiges Paket für Debian und Ubuntu bereit. Das GTK-basierte Programm startet zunächst mit leeren Feldern, die Sie mit Buchstaben füllen (Abbildung 1). Mit einem Mausklick auf das graue Dreieck bestimmen Sie die Ausgangsposition und Richtung zum Ausfüllen – je nach Form des Rätsels waagerecht, senkrecht oder diagonal. In der Liste auf der rechten Seite sehen Sie die Worte, die an der gewählten Position noch in das Gitter passen.

Abbildung 1: Der Klassiker QXW hilft Ihnen beim automatischen Ausfüllen von Vorlagen für ein Kreuzworträtsel.

Das Programm bevorzugt dabei möglichst lange Wörter, um die Anzahl an Blindfeldern und Trennern gering zu halten. Es aktualisiert die Liste je nach Position und Eintragung. Trenner fügen Sie vor der jeweiligen Position mit der Eingabetaste hinzu. Als hilfreich erweist sich die Möglichkeit, das Gitter automatisch auszufüllen. Über den Eintrag Autofill | Autofill starten Sie den Vorgang. Es kommt dabei durchaus vor, dass die Applikation kein vollständiges Ergebnis findet. In diesem Fall legen Sie selbst Hand an.

Die Software bietet Ihnen als Form neben Rechtecken und Kreisen auch Waben in diversen Varianten an (Abbildung 2). Dazu wählen Sie Form und Größe unter Properties | Grid Properties aus. Des Weiteren legen Sie den Stil und insbesondere die Anzahl der Blindfelder sowie der Symmetrie fest. Für die oben bereits genannte Wortliste wertet das Programm die Datei /usr/share/dict/words aus. Weitere Listen mit Begriffen fügen Sie bei Bedarf unter dem Menüpunkt Autofill | Dictionaries hinzu.

Abbildung 2: Ein mit QXW erzeugtes Rätsel, hier in der klassischen Form eines Quadrats.

Crossfire

Das kommerzielle Java-Programm Crossfire liegt derzeit nicht als Paket für eine Distribution vor. Es steht für Windows, Linux und Mac OS X bereit. Um die Software zu nutzen, laden Sie zunächst das JAR-File von der Webseite des Herstellers herunter, packen es aus und starten es mit dem enthaltenen Shell-Skript. Danach dürfen Sie sofort loslegen.

Das Programm läuft zur Probe für eine Stunde, bei leicht eingeschränktem Funktionsumfang. Das genügt jedoch vollkommen, um zu entscheiden, ob Ihnen das Werkzeug eine einmalige Zahlung von 50 US-Dollar wert ist. Dieser Preis umfasst auch Updates für die Software auf Lebenszeit.

Zu den Funktionen des Programms zählt das Erstellen rechteckiger Rätsel mit Blindfeldern samt Rätselfragen und Lösungen. Besonders hilfreich ist ein Kontextmenü, das Sie beim Erstellen eines neuen Rätsels mit entsprechenden Begriffen unterstützt (Abbildung 3).

Abbildung 3: Via Kontextmenü unterstützt Sie Crossfire beim Erstellen des Kreuzworträtsels, indem die Software die möglichen Begriffe für eine Lücke anzeigt.

Fahren Sie mit der Maus über ein Kästchen, zeigt die Software an, welche Wörter noch an die entsprechende Stelle im Rätsel passen. Das erleichtert die Auswahl und das Zusammenstellen enorm. Zudem beherrscht das Programm das automatisierte Ausfüllen der noch offenen Felder. Das gelingt meist innerhalb kurzer Zeit, was aber von der Menge und Anordnung der Felder abhängt.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Gott würfelt
    KDE pflegt schon seit den Anfängen seine Sammlung kleiner Spiele für zwischendurch. Wir stellen einige vor, die nicht zum offiziellen Portfolio gehören.
  • Gnomogramm
  • Programme zum Sudoku-Spielen
    Manche handeln Sudoko bereits als Rubik's Cube des 21. Jahrhunderts. Das Spiel ist ähnlich logisch wie der Zauberwürfel, lässt sich aber genauso auf Papier wie am Computer spielen. Wir stellen Software vor, die immer neue Spielfelder erzeugt, aber auch beim Rätseln hilft.
  • Das Spiel zum Wochenende: Kairo
    Warum nicht einmal durch futuristische ägyptische Grabkammern wandern und dabei ganz nebenbei noch ein paar kleinere Rätsel lösen? Genau dieses Erlebnis bietet ein Adventure von Richard Perrin, das sogar als meditatives Kunstwerk durchgeht.
  • Nach Balkonien an der Kostanixa
    Zu weit, zu heiß, zu hässlich: Nicht immer hält der Traumurlaub, was er verspricht. Balkonien an der Kostanixa ist dagegen immerhin ein verlässliches Reiseziel. Mit unseren Urlaubstipps für Ihren Linux-PC kann's auch sehr entspannend werden.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...