Konfiguration

Shutter bietet im Menü unter Bearbeiten | Einstellungen für Screenshot-Applikationen ungewöhnlich umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Im Reiter Allgemein definieren Sie das Standard-Speicherformat sowie unterschiedliche Optionen zum automatischen Sichern der Screenshots. Als Speicherformate stehen im Dialog Dateityp PNG, JPEG und BMP zur Auswahl.

Unter Erweitert legen Sie die Optionen zur Screenshot-Größe und zu den Aufnahmebereichen fest. Wollen Sie auch Menüstrukturen und Tooltipps abfotografieren, dann empfiehlt es sich, im Bereich Menü- und Tooltipaufnahme eine Zeitverzögerung vorzugeben, da Tooltipps häufig erst nach einer Verzögerung von ein bis zwei Sekunden erscheinen. Auch in aufwendigen hierarchischen Menüstrukturen benötigen Sie etwas Zeit, bis Sie den gewünschten Menüpunkt erreichen.

Im dritten Reiter, Aktionen, definieren Sie, mit welcher Bildbearbeitungssoftware Sie Aufnahmen nachbearbeiten möchten. Als Vorgabe dient der in Shutter integrierte Editor, der in kleinerem Rahmen ein effizientes Nachbearbeiten von Screenshots ermöglicht. Weitere wichtige Einstellmöglichkeiten finden Sie im Reiter Verhalten. Hier passen Sie das Startverhalten, Benachrichtigungen, Fenstereinstellungen und Löschroutinen an.

Der Reiter Upload ermöglicht ein unkompliziertes Speichern der Screenshots bei diversen Cloud-Diensten, wie etwa TwitPic, Imgur oder ImageBanana. Dort können Sie die Bilder anonym hochladen, aber auch autorisiert, also in Ihr eigenes Konto. Wählen Sie die letztere Variante, gilt es, die Konfiguration um Nutzername und Passwort zum jeweiligen Service zu ergänzen.

Zum Upload der Screenshots in Ihre eigene Infrastruktur füllen Sie die Einstellungen unter Protokoll zur Datenübertragung (FTP) aus. Anschließend lassen sich die Screenshots ohne Umweg über einen Browser oder ein Drittprogramm in der Cloud speichern, indem Sie im Hauptfenster der Software in der Schalterleiste den Knopf Exportieren anwählen und den gewünschten Dienst aus der Liste aktivieren (Abbildung 3).

Abbildung 3: Shutter erlaubt es, Screenshots direkt über diverse Bildhoster zu veröffentlichen oder sie alternativ auf dem eigenen FTP-Server zu speichern.

TIPP

Shutter lässt sich auch von der Kommandozeile aus nutzen. Dazu steht ein umfangreicher Fundus an Parametern bereit, der alle Funktionen der grafischen Oberfläche abbildet. Um sich im Terminal einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen, setzen Sie den Befehl shutter --help ab. Die Software listet dann alle Eingabemöglichkeiten auf.

Profil

Bestimmte Typen von Screenshots erfordern immer wieder die gleichen Einstellungen. Damit Sie nicht jedes Mal im entsprechenden Dialog alle Optionen manuell neu konfigurieren müssen, speichern Sie ein zum Anwendungsfall passendes Profil ab. Sie klicken dazu im Einstellungsmenü oben rechts auf den Schalter mit der stilisierten Festplatte und geben im sich nun öffnenden Eingabefenster einen aussagekräftigen Profilnamen ein. Shutter speichert das neue Profil nach einem Klick auf den Speichern-Button. Um für spätere Screenshots aus vordefinierten Profilen das passende auszusuchen, öffnen Sie das Menü Bearbeiten und wählen hier den Eintrag Profilauswahl.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...