Eingestöpselt

Im Auslieferungszustand lädt MediaGoblin ausschließlich Fotos und Bilder hoch. Weitere Medienformate müssen Sie über Plugins nachrüsten. Netterweise bringt MediaGoblin für die wichtigsten Medien gleich die passenden Erweiterungen mit, die Sie jedoch erst umständlich aktivieren müssen.

Dazu öffnen Sie mit einem Texteditor im MediaGoblin-Verzeichnis die Konfigurationsdatei mediagoblin.ini und suchen dort die Zeile [[mediagoblin.media_types.image]]. Ergänzen Sie darunter eine Zeile gleichen Inhalts, wobei Sie aber image gegen den Namen eines Plugins aus der Tabelle "Unterstützte Dateiformate" austauschen. Die folgende zusätzliche Zeile lädt beispielsweise das Plugin video, das wiederum das Hochladen von Videos erlaubt:

[[mediagoblin.media_types.video]]

Die Zeichenkette in den eckigen Klammern verweist übrigens auf das Unterverzeichnis, in dem das Plugin liegt; Die Punkte stehen dabei stellvertretend für den Schrägstrich. Das Video-Plugin finden Sie somit im Unterordner mediagoblin/media_types/video.

Nach dem Speichern der Änderungen müssen Sie noch die MediaGoblin-Datenbank aktualisieren. Dazu beenden Sie zunächst den laufenden Webserver im Terminal mit [Strg]+[C] und rufen das schon bekannte ./bin/gmg dbupdate auf. Scheitert dieser Befehl mit einer nichtssagenden Meldung, fehlen den Plugins weitere Hilfsprogramme. So benötigt MediaGoblin zum Veröffentlichen von Video- und Audiodateien die Software Gstreamer, die Sie unter Ubuntu mit dem Befehl aus Listing 4 auf die Platte holen.

Listing 4

$ sudo apt-get install python-gst0.10 gstreamer0.10-plugins-{base,bad,good,ugly} python-numpy python-scipy libsndfile1-dev libasound2-dev

Jetzt sollte ./bin/gmg dbupdate erfolgreich durchlaufen und Initializing plugin "mediagoblin.media_types.video"... done. melden. Nach dem erneuten Start des Webservers mit ./lazyserver.sh lassen sich die neu unterstützten Medien hochladen. Welche Dateiformate die Plugins dabei erlauben, verrät wiederum die Tabelle "Unterstützte Dateiformate".

Je nach Größe der Datei dauert es einen Moment, bis sie in der Benutzeroberfläche zur Verfügung steht. Wenn Sie rechts oben in der Ecke auf das Dreieck klicken und dann die Medienverarbeitung aufrufen, zeigt Ihnen MediaGoblin den aktuellen Stand an. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Dateien Sie wann hochgeladen haben. Sollten beim Upload Probleme auftreten, finden Sie hier zudem einen ersten Hinweis auf die Ursache. Weitere Informationen liefern die Ausgaben im Terminal.

Unterstützte Dateiformate

Dateityp Name des Plugins Erkannte Dateiendungen
3D-Objekte stl .obj, .stl
ASCII-Texte ascii .txt, .asc, .nfo
Audiomaterial audio .mp3, .flac, .wav, .m4a
Bilder image .jpe, .jpg, .jpeg, .png, .gif, .tiff
PDF-Dateien pdf .pdf
Videos video .mp4, .mov, .webm, .avi, .3gp, .3gpp, .mkv, .ogv, .m4v

Sammeltrieb

Sobald Sie ein Bild beziehungsweise ein Medium anklicken, landen Sie auf einer Detailseite wie der aus Abbildung 6. Hier können Sie unter anderem die Informationen nachträglich Bearbeiten und das Bild beziehungsweise die Mediendatei Löschen. Besucher dürfen zudem einen Kommentar hinterlassen; via Silence comments unterbinden Sie die Diskussionen bei Bedarf.

Abbildung 6: Auf der Detailseite einer Datei genügt ein Klick auf das große Vorschaubild, um es in voller Pracht auf den Bildschirm zu holen beziehungsweise die Wiedergabe zu starten.

Ein Klick auf ein Schlagwort zeigt alle Medien mit dem gleichen Schlagwort an. Sollte es sich um ein anstößiges Bild oder Video handeln, können Benutzer es via Medien melden monieren. Haben Sie mehrere Medien hochgeladen, blättern Sie mittels neuer und älter zwischen diesen. Videos und Audiodateien dürfen die Besucher zudem explizit über einen Link am unteren Ende der Seite herunterladen.

Mehrere thematisch verwandte Medien fassen Sie bei Bedarf in einer Sammlung zusammen. Dazu klicken Sie rechts oben in der Ecke auf das Symbol mit dem Dreieck und lassen dann eine Neue Sammlung erstellen. Die Sammlung bekommt einen Namen; die Beschreibung sollte kurz die (geplanten) Inhalte der Sammlung umreißen. Sobald eine Sammlung existiert, können Sie sie mit Inhalten füllen.

Derzeit müssen Sie dazu jedes Medium einzeln in die Sammlung verschieben: Rufen Sie die Detailseite des entsprechenden Bilds, Videos oder der Audiodatei auf und klicken Sie dort auf Zu einer Sammlung hinzufügen. Wählen Sie aus der Ausklappliste die entsprechende Sammlung, vergeben Sie bei Bedarf noch eine Notiz und klicken Sie auf Hinzufügen. Auf diese Weise können Sie jede Datei in beliebig viele Sammlungen stecken.

Um alle vorhandenen Sammlungen zu sehen, rufen Sie zunächst Ihr Profil auf (etwa indem Sie rechts oben das Dreieck und dann Ihren Namen anklicken). Folgen Sie dem Link Sammlungen durchstöbern. Ein Klick auf eine der Sammlungen zeigt deren Inhalte an. Auf der entsprechenden Seite können Sie zudem einzelne Dateien wieder aus der Sammlung werfen – ein Klick auf Entfernen unterhalb des Vorschaubilds genügt.

Über die Schaltfläche Löschen würde hingegen die komplette Sammlung ins Nirwana wandern. In jedem Fall bleiben die Bilder im System erhalten und sind weiterhin über Ihre Profilseite zugänglich.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • MediaGoblin 0.9.0 veröffentlicht
    Mit der Web-Anwendung MediaGoblin kann jeder seine eigene Variante von YouTube, SoundCloud und Flickr betreiben. Die Entwickler haben jetzt die Version 0.9.0 veröffentlicht, die nicht nur erstmals auf Python 3 läuft, sondern auch ein paar neue Funktionen für Anwender mitbringt.
  • Media Goblin 0.4.0 präsentiert neue Features

    Media Goblin, eine freie Webanwendung zum Präsentieren von Bildern und anderen digitalen Inhalten, ist in Version 0.4.0 mit neuen Features verfügbar.
  • Mediagoblin 0.8.0 veröffentlicht
    Mit der Webanwendung Mediagoblin lässt sich schnell eine eigene Medien-Plattform ähnlich zu YouTube oder Picasa aufsetzen. Die neue Version 0.8.0 trägt den Codenamen „A Gallery of Fine Creatures“ und bietet vor allem Änderungen unter der Haube.
  • Digitale Ausgabe LU 04/2015 für 99 Cent
    Pünktlich zur Veröffentlichung der LinuxUser 04/2015 mit dem Titel "TV & Streaming" gibt es die digitalen Ausgaben als Android App, als Epaper für den Browser, im Appstore für iPhone und iPad und bei Amazon am 19. März für nur 99 Cent statt den üblichen 5,99 Euro.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Neben dem legendären Live-Klassiker Knoppix 7.5 in der exklusiven Linux-Magazin CeBIT Edition finden Sie auf den Datenträgern dieser Ausgabe den russischen Komfort-Desktop ROSA Linux 2014.1 Fresh R5 KDE, den Security-Spezialisten Kali Linux 1.1.0, das ungewöhnliche Ubuntu-Derivat Bodhi Linux 3.0.0 mit Enlightenment-Desktop sowie das freie NeXTStep-Pendant Window Maker Live 0.95.6.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...