Legendärer Klassiker: Knoppix 7.5

Als Schmankerl erhalten Sie diesmal exklusiv die Knoppix 7.5 Linux-Magazin CeBIT Edition. Die enthaltene Software eignet sich zum Arbeiten, Surfen im Internet, Spielen, Lernen, Programmieren und zur Datenrettung. Die als Hybrid-ISO für 32- und 64-Bit-Systeme vorliegende Distribution basiert wie üblich auf einem Mix von Debian "Stable" und einigen Paketen aus "Testing" und "Unstable". Für möglichst breite Hardware-Unterstützung sorgen der Linux-Kernel 3.18.6 sowie X.org 7.7 Core 1.16.2 und die 3D-Desktop-Erweiterung Compiz 0.9.12. Als Desktops bietet Knoppix neben KDE und Gnome auch LXDE an. Welchen Sie davon verwenden, legen Sie am Boot-Prompt mit dem Cheatcode knoppix desktop= fest. 

Neue Programme

Über den Plugin-Hosts Carla 1.2.4 binden Sie Plugins beliebiger Formate in so gut wie jede Audio-Anwendung ein. Dabei unterstützt das Tool praktisch jede in Linux überhaupt lauffähige Erweiterung und lässt sich selbst ebenfalls in den zwei beliebten Formaten LV2 und VST als Plugin verwenden. -> S. 72

Mit der in Python geschriebenen Webanwendung MediaGoblin 0.7 stellen Sie Bilder, Musik und Videos selbst im Inter- und Intranet bereit. Dazu müssen Sie die selbst ernannte "Media Publishing Plattform" lediglich auf Ihrem Server installieren. Anschließend können sie bequem über den Browser Videos, Audio-Material oder Fotos hochladen. -> S. 36

MediathekView**9 stellt die in den Mediatheken öffentlich-rechtlicher Sender wie ARD, ZDF oder ARTE vorgehaltenen Sendungen zum Ansehen oder Herunterladen bereit. Für einige Sender bietet die auf Java basierte Software auch einen Livestream an, den Sie mit dem Mediaplayer Ihrer Wahl abspielen, beispielsweise mit VLC. -> S. 32

Ähnlich wie Dropbox und Konsorten bietet Ihnen Owncloud 8.0 die Möglichkeit, Datenbestände über mehrere Rechner synchron zu halten – allerdings mit Ihrem eigenen Server. Darüber hinaus offeriert die Software zahlreiche weitere Funktionen, etwa ein Kalendermodul und eine Adressverwaltung.

Der in C++ geschriebene Newsreader QuiteRSS 0.17 basiert auf auf dem Qt-Framework, womit er besonders KDE- und LXQt-Anwender anspricht. Vom Funktionsumfang und der Handhabung her lässt er sich mit seinem GTK-Pendant Liferea vergleichen. Da auch Versionen für Windows und Mac OS X zur Verfügung stehen, können Sie problemlos eine gemeinsame Feedlist in den verschiedenen Systemen verwenden. -> S. 44

Der Dateimanager Rodent 5.3 wartet mit teils sehr ungewöhnlichen Konzepten auf, die aber ein hohes Maß an Flexibilität in Bezug auf die Funktionen der Software erlauben. So greifen Sie per Mausklick sehr leicht auf wichtige Kommandos zurück. Insgesamt kann er viel mehr, als nur Dateien zu schubsen. -> S. 66

Das freie Tool Treecle 1.1 hilft beim Organisieren und Verwalten von Informationen. Mithilfe einer Baumstruktur aus Kategorien und Einträgen legen Sie darin Daten gezielt an den richtigen Stellen ab. Zwar weist das noch junge Programm noch kleinere Schwächen auf, erfüllt seinen Zweck jedoch schon voll und ganz. -> S. 49

Beim X File Explorer oder kurz Xfe 1.40 handelt es sich um einen Dateimanager im Stil des Microsoft Explorer. Neben den Standardfunktionen eines Dateimanagers bietet die Software einen integrierten Datei- und Bildbetrachter, unterstützt verschiedene Archivformate und bietet auch ein Verlaufsprotokoll. -> S. 6

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Heft-DVD 01/2014
  • 10/2013
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Mit den Allroundern Linux Mint 17.1 und Netrunner 14.1, dem Netzwerkdiagnose-Spezialisten Wifislax 4.10.1 und der auf Anonymisierung ausgerichteten Live-Distribution Tails 1.2.3 findet sich auch diesmal wieder ein buntes Potpourri aus allen Einsatzbereichen auf den Heft-DVDs. Als Star der Sammlung glänzt das benutzerfreundliche Desktop-System MakuluLinux in Varianten mit Cinnamon und XFCE als Oberfläche.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...