Mit Qpxtool optische Laufwerke und Medien auf Fehler prüfen

Volle Kontrolle

Optische Medien dienen häufig als Medium zum Sichern von Daten. Mit Qpxtool ermitteln Sie die optimalen Parameter zum Brennen oder Bespielen.

Optische Datenträger kommen nach wie vor bei Backups und im Bereich Multimedia zum Einsatz, da sie deutlich weniger kosten als Flash-Medien und die Lebensdauer einigermaßen bekannt ist. Doch Rohlinge unterscheiden sich stark in ihrer Qualität. Außerdem eignet sich nicht jeder Brenner für den Einsatz mit beliebigen Rohlingen. Im schlimmsten Fall landet das Backup mit Fehlern auf dem Datenträger, sodass Sie im Ernstfall möglicherweise ohne Kopie dastehen.

Das Programm Qpxtool [1] hilft dabei, zum Laufwerk inkompatible Rohlinge zu vermeiden. Sie finden sie bei den meisten großen Distributionen und deren Derivaten im Repository, von wo aus Sie es mit einem Mausklick installieren. Den Quellcode zum eigenhändigen Kompilieren finden Sie zusammen mit einer Anleitung auf der Homepage [2].

Erster Start

Qpxtool leitet Sie nach dem Start zunächst in ein etwas unübersichtlich wirkendes Anwendungsfenster, das rechts in den Bereichen Medium Schreib-/Lesefähigkeiten und Allgemeine Fähigkeiten eine große Zahl an Parametern auflistet.

Da die Applikation zunächst in der Zeile Gerät nur ein virtuelles Laufwerk auswählt, setzt sie alle technischen Parameter zu Anfang inaktiv. Wählen Sie daher als Erstes eines der im Rechner verbauten optischen Laufwerke aus, indem Sie rechts auf das kleine Dreieck klicken und anschließend im Auswahlmenü das zu untersuchende Gerät übernehmen (Abbildung 1).

Abbildung 1: Qpxtool zeigt Ihnen alle Parameter des im Rechner verbauten optischen Laufwerks an.

Nach Einlegen eines Datenträgers und Auswahl des Laufwerks ändert sich die Anzeige, wobei das Programm die Schreib- und Lesefähigkeiten des Laufwerks durch kleine silberne und goldene CD-Symbole vor dem jeweiligen Parameter visualisiert.

Darüber hinaus visualisiert es die allgemeinen Fähigkeiten des Laufwerks im unteren Bereich des Fensters durch ein grünes Häkchen vor den einzelnen Parametern. Grundlegende Informationen zum Laufwerk gibt das Tool in der Spalte Basis Infos, ein Klick auf Media liefert Ihnen ausführliche Details zum eingelegten Medium (Abbildung 2).

Abbildung 2: Qpxtool gibt Ihnen alle Informationen zum eingelegten Medium.

Konfiguration

Um unterschiedliche technische Parameter zu testen, empfiehlt es sich, die Software ausführlich einzurichten. Sie erreichen den Dialog mit den Einstellungen entweder über die Schaltfläche mit dem stilisierten Werkzeug oben rechts in der Symbolleiste oder alternativ über Gerät | Einstellungen.

Hier gilt es, zunächst in der Gruppe Allgemein unterschiedliche Testroutinen für beschriebene, wie unbeschriebene optische Datenträger zu aktivieren. Als beschriebene Datenträger gelten dabei auch industriell gefertigte Audio-CDs und Video-DVDs. Zudem geben Sie in diesem Bereich an, ob Qpxtool die Testergebnisse einfach nur protokolliert oder auf die Festplatte schreibt (Abbildung 3).

Abbildung 3: Die Einstellmöglichkeiten der Software finden Sie in einem übersichtlichen Fenster.

Die so erstellten Daten sind besonders dann von Interesse, wenn Sie viele unterschiedliche Medien im Gerät nutzen und in den gängigen Brennprogrammen die optimalen Parameter für die jeweiligen Rohlinge einstellen möchten. Nach dem Einstellen der einzelnen Optionen klicken Sie unten rechts im Fenster auf den Button Sichern.

In der Gruppe Farben bestimmen Sie auf Wunsch noch ein eigenes Schema für die Grafiken zu den Testläufen. Zuletzt binden Sie in diesem Dialog in der Gruppe Geräte die im Rechner verbauten optischen Laufwerke in die Software ein. Sie unterstützt dabei nicht nur interne oder per USB-Anschluss in das System integrierte Geräte, sondern zusätzlich solche, die Sie als Freigabe über das Netzwerk erreichen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Rettungsring
    Auch optische Speichermedien unterliegen einem Verschleiß. Mithilfe von Dvdisaster beugen Sie mit überschaubarem Aufwand Datenverlusten durch defekte CDs, DVDs oder Blu-rays vor.
  • Sechs DVD-Brenner im Vergleich
    AUFMACHER: Titelbild LinuxUser 01/2003 ohne Spiralen – DVD ist nicht gleich DVD, fünf Standards kämpfen derzeit um die Gunst des Kunden – und keiner weiß, was sich am Ende durchsetzt. Damit Sie am Ende nicht im Regen stehen, haben wir sechs Brenner getestet, die alle Formate beherrschen.
  • Grundlagen der Datensicherung
    Mit defekten Festplatten verschwinden jährlich Millionen Dokumente, Bilder und Filme im Nirvana. Dabei ist Datensicherung keine Zauberei und auch durchaus kein langweiliges Thema.
  • Daten(ver)sicherung
    Mit defekten Festplatten verschwinden jährlich Millionen Dokumente, Bilder und Filme im Nirvana. Dabei ist Datensicherung keine Zauberei und auch durchaus kein langweiliges Thema.
  • ISO-Images erzeugen und bearbeiten
    Um ISO-Images zu erzeugen und zu bearbeiten, braucht man spezielle Tools. AcetoneISO bietet dabei Funktionen, die sogar das Bearbeiten von Multimedia-Dateien ermöglichen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...