Fazit

Auch Linux-Systeme neigen dazu, im Laufe der Zeit immer schwergewichtiger zu werden. Neben unzähligen Protokoll- und Cache-Dateien tragen dazu unter anderem nur temporär genutzte Daten sowie Schnüffelsoftware aus dem Internet bei. In viel genutzten Systemen verstecken sich zudem oft verwaiste Dateien, die ebenfalls nur wertvollen Speicherplatz vergeuden. Nicht zuletzt besteht die Gefahr, versehentlich Dubletten zu speichern.

Mit den Werkzeugen Jdiskreport, Sweeper, Bleachbit sowie dem BetterPrivacy-Addon für Firefox und Iceweasel führen Sie eine wirkungsvolle Diät durch, die auch nach langer Nutzungszeit aus einer fettleibig gewordenen Installation wieder einen schlanken Hochleistungssprinter macht. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Sanfte Reinigung
    Linux-Dienste sind aus Sicherheitsgründen sehr protokollierfreudig. Damit die Logdateien und andere Protokolle nicht auf Dauer überhand nehmen, empfiehlt sich Bleachbit als Saubermann.
  • Anschluss verloren
    Dank des rasanten Fortschritts in der Entwicklung des Webs bietet sich den Betreibern von Anzeigenetzwerken die Chance, Anwender immer detaillierter auszuspionieren. Doch mit Linux, Firefox und einigen Kniffen laufen selbst die neuesten Methoden der Datenspionage ins Leere.
  • Angetestet
  • Angetestet
    Plattenputzer Bleachbit 1.11.4, Prozess-Scheduler Fcron 3.2.1, Webserver-Leichtgewicht Lighttpd 1.4.40, Dual-Panel-Dateimanager Worker 3.8.3.
  • Festplattenbelegung analysieren mit JDiskReport
    Im Arbeitsalltag schrumpft der freie Platz auf der Festplatte zusehends. Das kleine Hilfsprogramm JDiskReport kommt Speicherfressern schnell auf die Spur.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...