Fazit

Auch Linux-Systeme neigen dazu, im Laufe der Zeit immer schwergewichtiger zu werden. Neben unzähligen Protokoll- und Cache-Dateien tragen dazu unter anderem nur temporär genutzte Daten sowie Schnüffelsoftware aus dem Internet bei. In viel genutzten Systemen verstecken sich zudem oft verwaiste Dateien, die ebenfalls nur wertvollen Speicherplatz vergeuden. Nicht zuletzt besteht die Gefahr, versehentlich Dubletten zu speichern.

Mit den Werkzeugen Jdiskreport, Sweeper, Bleachbit sowie dem BetterPrivacy-Addon für Firefox und Iceweasel führen Sie eine wirkungsvolle Diät durch, die auch nach langer Nutzungszeit aus einer fettleibig gewordenen Installation wieder einen schlanken Hochleistungssprinter macht. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Sanfte Reinigung
    Linux-Dienste sind aus Sicherheitsgründen sehr protokollierfreudig. Damit die Logdateien und andere Protokolle nicht auf Dauer überhand nehmen, empfiehlt sich Bleachbit als Saubermann.
  • Anschluss verloren
    Dank des rasanten Fortschritts in der Entwicklung des Webs bietet sich den Betreibern von Anzeigenetzwerken die Chance, Anwender immer detaillierter auszuspionieren. Doch mit Linux, Firefox und einigen Kniffen laufen selbst die neuesten Methoden der Datenspionage ins Leere.
  • Angetestet
  • Festplattenbelegung analysieren mit JDiskReport
    Im Arbeitsalltag schrumpft der freie Platz auf der Festplatte zusehends. Das kleine Hilfsprogramm JDiskReport kommt Speicherfressern schnell auf die Spur.
  • Angetestet
    Plattenputzer Bleachbit 1.11.4, Prozess-Scheduler Fcron 3.2.1, Webserver-Leichtgewicht Lighttpd 1.4.40, Dual-Panel-Dateimanager Worker 3.8.3.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 1 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...