Heft-DVD-Inhalt 07/2014

Neues auf den Heft-DVDs

Epidemic Linux 4.0

Bei Epidemic Linux handelt es sich um ein frisches, gut lokalisiertes und mit exzellenter Software-Ausstattung versehenes Debian-Derivat, das auch mit widerspenstiger Hardware überraschend gut zurechtkommt. Als Systemvoraussetzungen nennt das Projekt 1 GByte Hauptspeicher und 10 GByte freien Festplattenplatz. Bei der Grafikkarte gibt sich das System ebenfalls nicht wählerisch: Es unterstützt Modelle der Hersteller AMD/ATI, Nvidia und Intel problemlos. Als Webbrowser stellt Epidemic Linux Konqueror und Iceweasel bereit, letzteren jedoch ohne Addons. Unter Multimedia finden Sie den Allround-Audioplayer Amarok sowie das aus dem KDE-Fundus stammenden Jukebox-Programm JuK. Video-Freunde haben die Auswahl zwischen Kaffeine, dem VLC-Player und dem schlanken Dragon Player. Dank der vorinstallierten Codecs spielen die Programme Filme und Audiodateien in unterschiedlichsten Formaten ohne lästige Zusatzkonfiguration sofort ab. Weitere Informationen bietet ein Artikel ab Seite 10.

Manjaro 0.8.9 XFCE

Das vollständig zu Arch Linux kompatible Manjaro 0.8.9 XFCE setzt auf den schlanken Desktop XFCE in Version 4.11 mit Whiskermenu und MDM-Displaymanager. Die Grundlage der gut ausgestatteten Distribution bilden der Kernel 3.10.30 und X.org 1.14.5. LibreOffice 4.1.5 dient als Bürosuite, Firefox 27.0.1 als Webbrowser. Die aktuelle Ausgabe bringt auch native Tools mit, wie etwa den Manjaro Settings Manager, sowie einige Neuerungen. Der grafische Installationsassistent Thus erlaubt es jetzt, die Systempartition und das Heimatverzeichnis via EncFS zu verschlüsseln. Darüber hinaus bietet der in Thus integrierte Partitionierer jetzt eine verbesserte UEFI-Unterstützung sowie Dateisystemerkennung. Der integrierte Paketmanager Pamac erlaubt, die Unterstützung für das Arch User Repository (AUR) über das Menü an- oder abzuschalten. Darüber hinaus gestattet er auch das Festlegen der Intervalle, in denen die Software nach Updates sucht. Mehr zu Manjaro lesen Sie in einem Artikel ab Seite 70.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
Manjaro Live-Version kein Login möglich!
Bernd Jansen (unangemeldet), Sonntag, 22. Juni 2014 20:12:02
Ein/Ausklappen

Leider verweigert die Manajaro-Live Version ein Login,
da sämtliche Standard Passwörter nicht akzeptiert werden.

WAs ist das richtige Password für den vorgergebenen User "manjaro" ???
Password "manjaro" wird nicht akzeptiert !


Bewertung: 231 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

title_2016_06

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...