Aus Grml wird Debian

Grml ist als Live-CD ausgelegt und nur bedingt zur Installation auf Festplatten geeignet. Möchten Sie die Grml-Zutaten täglich nutzen, bauen Sie mit dem Skript Grml-debootstrap [7] in Windeseile ein komplettes Debian – je nach Präferenz "Stable", "Testing" oder "Unstable" – um Grml herum (Abbildung 3).

Abbildung 3: Grml eignet sich auch als Ausgangspunkt für eine maßgeschneiderte Debian-Installation.

Das Skript fungiert als Wrapper für den Befehl Debootstrap [8] und erspart das manuelle Eintippen der nötigen Befehle. Die Angaben zu Installationsort, Bootloader, Kernel-Optionen und Debian-Version fragt ein Ncurses-basierter Dialog ab. Die Manpage zu Grml-debootstrap erläutert dessen zahlreiche Kommandozeilenoptionen, über die Sie das zu installierende System bis hin zu dedizierten Paketlisten und Konfigurationen spezifizieren.

Diese Möglichkeit eines skriptgesteuerten Debootstrap nutzen erfahrene Debian-Anwender gern als schnellste Möglichkeit, um ein Debian-System aufzusetzen, das gleich einen aktuellen Kernel und benötigte Firmware mitbringt, selbst wenn man als Variante Debian "Stable" wählt. Das Paket grml-debootstrap findet sich zudem sowohl in den Debian- als auch in den Ubuntu-Archiven.

Shell speziell

Ein nicht zu vernachlässigendes Merkmal von Grml stellt die Verwendung der Zsh als Standard-Shell dar. Diese nutzt eine eigene Konfiguration, die als Grml-zshcfg auch außerhalb von Grml bekannt und beliebt ist. Weitere Konfigurationen für die Z-Shell finden Sie auf deren Webseite [9].

Die Grml-spezifischen Einstellungen, Funktionen und Aliases dokumentiert das Grml-Wiki [10] mitsamt vielen weiterführenden Links. Anfangs recht gewöhnungsbedürftig, möchte man die mächtige Zsh bald nicht mehr missen [11]. Auf Wunsch dürfen Sie aber auch eine andere Shell einstellen.

Fazit

Grml präsentiert sich auch in der neuen Version als prall gefüllter Werkzeugkasten für Sysadmins, Netzwerker und Datenretter. Es eignet sich aber ebenso gut als Betriebssystem für Liebhaber von Text-Tools, die gerne hauptsächlich ohne X-Server arbeiten (Abbildung 4). Beide Nutzergruppen finden in Grml eine gut gepflegte Basis für die tägliche Arbeit. 

Abbildung 4: Grml bootet standardmäßig in die Konsole, von der aus sich bei Bedarf aber auch eine grafische Oberfläche starten lässt.

Der Autor

Ferdinand Thommes lebt und arbeitet als Linux-Entwickler, freier Autor und Stadtführer in Berlin.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
Nett finde ich
GodofZilla (unangemeldet), Donnerstag, 22. Mai 2014 13:38:47
Ein/Ausklappen

Ganz praktisch, wenn man mal wieder was zerschossen hat oder eine Windows-Kiste retten muss. Es fehlt nur wenig, was man bräuchte.


Bewertung: 190 Punkte bei 45 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nett finde ich
Andreas Bohle, Donnerstag, 22. Mai 2014 17:07:19
Ein/Ausklappen

Absolut. Daher berichten wir in LinuxUser auch regelmäßig über neue Versionen.


Bewertung: 190 Punkte bei 44 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...