Zubehör inklusive

Multimedia- und Gaming-Plattform Chapeau Linux

15.05.2014
Suchen Sie abseits der ausgetretenen Ubuntu- und Debian-Pfade eine flinke, multimediafähige Distribution mit Gnome-3-Desktop, sollten Sie sich Chapeau Linux genauer ansehen.

Seit Langem gehört Fedora zu den beliebtesten Linux-Distributionen überhaupt. Doch um die auf freie Software eingeschworene Distribution in jeder Situation auf dem Desktop problemlos nutzen zu können, fallen manuelle Nacharbeiten an, wie die Installation von Codecs, unfreier Firmware oder Software von Drittherstellern. Das brandneue Chapeau Linux springt hier in die Bresche und bietet einen topaktuellen Gnome-3-Desktop auf Fedora-Basis zusammen mit allen zusätzlichen Komponenten.

Anforderungsprofil

Chapeau Linux [1] zeigt sich hinsichtlich der Hardware-Anforderungen recht anspruchsvoll: Das ISO-Image [2] eignet sich ausschließlich für aktuelle 64-Bit-Maschinen. Auch bei der Grafikkarte setzt es nicht etwa auf solide Hausmannskost von Intel, sondern auf leistungsstarke dedizierte Grafikkarten von Nvidia und AMD/ATI. Der Grund für diesen Ressourcenhunger: Chapeau Linux möchte neben Freunden multimedialer Inhalte auch Gamer ansprechen, deren Hobby naturgemäß sehr hohe Anforderungen an die Hardware stellt.

Die Entwickler integrieren daher bereits von Haus aus neben Steam auch Play On Linux samt Wine in die Distribution, sodass dem Spielvergnügen nichts im Weg steht. Durch die ebenfalls bereits eingepflegten Codecs für unterschiedlichste Multimedia-Dateiformate sowie der Unterstützung für Video-DVDs und Blu-ray-Medien lässt sich Chapeau auch ohne lästige Modifikationen als Heimkino-Basis nutzen. Außerdem kann man Fremdapplikationen wie den Adobe Flash Player und diverse Cloud-Applikationen "ab Werk" abrufen.

Installation mit Hürden

Nach dem Herunterladen des rund 1,8 GByte großen Images zeigt sich

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift LinuxUser besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche LinuxUser-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_10

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...