AA_party_nazreth_sxc_1003957.jpg

© Nazreth, sxc.hu

Mit der freien DTP-Software Scribus einen Flyer erstellen

Party-Alarm!

Linux bringt mit Scribus ein umfangreiches DTP-Programm mit. Damit erstellen Sie problemlos einen Flyer im professionellen Layout.

Gemeinhin gilt Apples Mac immer noch als Werkzeug der Wahl für Kreative, die damit gestalten. Doch Linux bringt einen umfangreichen und dazu kostenlosen Werkzeugkasten mit, mit dem Sie professionelles Layout gut und komfortabel erledigen. Wie einfach das geht, zeigt dieser Workshop am Beispiel eines Flyer-Designs für eine Party-Einladung.

Als Werkzeug dazu bietet sich vor allem Scribus [1] als Layout-Programm an. Das ergänzen Sie mit Gimp [2] zum Bearbeiten von Fotos und sonstigen Bildern. Bei Bedarf springt Inkscape [3] ein, falls Sie eigene Vektorgrafiken erstellen oder fremde bearbeiten möchten. Auf teure Hardware und noch teurere Lizenzen für kommerzielle Software können Sie getrost verzichten: Die drei Tools finden sich in den Repositories aller gängigen Distributionen, sodass Sie sie in aller Regel bequem per Paketmanager installieren.

Aufbau

Der typische Flyer gibt sich kurz und knapp. Meist handelt es sich um ein im Postkartenformat oder in DIN lang gehaltenes Druckstück, das beidseitig farbig bedruckt ist. Im Gegensatz zu geschäftlicher Werbung und informellen Flyern darf und soll es bei einem Party-Flyer bunt zugehen. Allerdings lohnt es sich, einen Gedanken darauf zu verschwenden, wo Sie den Flyer verteilen möchten: Kursieren dort ohnehin viele bunte Druckwerke, fällt eine eher dezente oder zurückgenommene Farbsprache möglicherweise sogar mehr auf.

Für das Beispiel kommen aber kräftige Farben in den grauen Computer-Alltag. Als Format wählen wir DIN lang, das etwas mehr Platz für Spielereien und zusätzliche Informationen bietet. Unter anderem bringen Sie so Anfahrtsskizzen, Line-Ups oder Hinweise auf Getränke und Speisen unter.

Überdenken Sie gut, welches Format sich für den jeweiligen Zweck eignet, da ein späteres Ändern viel Arbeit macht – vor allem, wenn Sie nicht ganz so geübt im Umgang mit den Programmen sind. Oft hilft es, vorab eine grobe Skizze mit Stift und Papier anzufertigen. So sehen Sie schnell, welche Fotos oder sonstigen Materialien Sie benötigen. Diese sollten Sie dann vorher organisieren.

Erste Schritte

Haben Sie die Vorarbeiten abgeschlossen, legen Sie in Scribus über Datei | Neu ein neues Dokument an. Hier fragt Scribus nach dem gewünschten Seitenformat. Das von uns angepeilte Format DIN lang findet sich nicht in der Liste. Daher verwenden Sie die Benutzerdefinierte Einstellung und geben für die Höhe 210 Millimeter und als Breite 105 Millimeter an. Arbeiten Sie mit einer Druckerei zusammen, die abweichende Maße verlangt, nutzen Sie diese an dieser Stelle (Abbildung 1).

Abbildung 1: Die Scribus-Einstellungen offerieren einige Standard-Formate. Es besteht aber die Möglichkeit, selbst die Größe des Dokuments zu bestimmen.

Scribus verwendet übrigens als Maßeinheit standardmäßig Punkt – wählen Sie daher unten rechts in den Optionen als Maßeinheit Millimeter aus. Außerdem verlangen Druckereien einen sogenannten Anschnitt, auch Beschnittzugabe genannt. Dieses Maß bezeichnet die Fläche, in der später nach dem Druck beim Verarbeiten der Schnitt erfolgt. Sie sollte keinesfalls weiß bleiben, wenn sich daneben eine farbige Fläche befindet. Die Beschnittzugabe stellen Sie im Bereich Anschnitt ein. Der Wert ist in der Regel auf allen Seiten gleich; das nutzt Scribus auch als Voreinstellung. So brauchen Sie hier nur einmal das entsprechende Maß festzulegen.

Außerdem sollten Sie noch die Anzahl der Seiten festlegen, im Beispiel zwei. Im späteren Dialog Dokument einrichten gelingt dies nicht mehr, dann erweitern Sie ein Dokument über das Menü Seite. Auf diese Weise legen Sie im Bedarfsfall eine dritte Seite an, etwa um ein alternatives Design zu testen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Flyer-Design mit Scribus
    Langweilige Clipart und unordentliches Design verderben die Freude am selbstgemachten Flyer. Mit Scribus erstellen Sie Infoblätter auf Profi-Niveau.
  • Desktop Publishing mit Scribus
    Scribus ist auf dem besten Weg zum professionellen Layout-Programm. Welche Möglichkeiten es bietet und wo die Schwächen liegen, erfahren Sie in einer Tour durch die Gestaltung eines Scribus-Dokuments.
  • Trunk-Version von Scribus in Ubuntu
    Scribus ist das wohl bekannteste freie Programm im DTP-Bereich und eignet sich hervorragend, um Flyer, Programmhefte oder andere Layout-Jobs zu erledigen. Ubuntu-Nutzer können sich jetzt täglich frische Versionen der Software holen.
  • Scribus in Entwickler-Version 1.3
    Desktop Publishing ist ein Bereich der von proprietärer Software dominiert wird. Doch das Programm Scribus demonstriert eindrucksvoll, dass sich auch mit freier Software professionelle Drucksachen bauen lassen. Einer der Hauptentwickler stellt Ihnen die Neuerungen in der Development-Version 1.3 vor.
  • Lebenszeichen
    Scribus sendet mit Version 1.5 ein neues Lebenszeichen. Das Release gibt zwar nur einen Vorgeschmack auf Kommendes, macht aber Appetit auf mehr.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...