Firewall-Modus

Der Firewall-Modus erlaubt den Aufbau einer Verbindung in umgekehrter Richtung. Der Option -f übergeben Sie entweder die IP-Adresse oder den Namen eines Rechners. Beim Einsatz zeigte sich folgender Ablauf als praktikabel: Sie rufen zuerst netwrite mit der Option -f auf und starten anschließend netread ebenso mit -f. Dadurch nutzen Sie auf beiden Systemen den Firewall-Modus, die Reihenfolge beim Start ist aber umgekehrt.

In Abbildung 4 sehen Sie die notwendigen Schritte für den Sender (heller Hintergrund im Terminal) und den Empfänger (dunkler Hintergrund). Die Angabe zum Rechner erfolgt über deren Namen (ze5 und ZE6). Nach dem Aufruf von netwrite erscheint zunächst die Meldung, dass das Programm auf dem angegebenen Port lauscht. Die weiteren Meldungen kommen nach dem Aufruf von netread am Zielsystem zustande.

Abbildung 4: Ablauf einer Datenübertragung im Firewall-Modus. Dabei baut die lesende Seite die Verbindung auf, nachdem auf der sendenden Seite das Programm gestartet ist.

In Shell-Skripts

Die beiden Tools arbeiten in klassischer Linux-Tradition, lesen also von der Standardeingabe und schreiben auf die Standardausgabe. Das ermöglicht es, die Ausgabe eines Programms direkt an Netwrite zu schicken. Durch Weglassen der Option -o oder durch Umlenken der Ausgabe erscheinen die Daten am Bildschirm des empfangenden Rechners (Abbildung 5).

Abbildung 5: Bei Bedarf senden Sie die Ausgabe eines Programms über das Netzwerk.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...