Rasanter Newcomer

Schneller Webbrowser Qupzilla im Test

20.03.2014
Mit Qupzilla steigt ein neuer Webbrowser für Linux in den Ring, der es in Sachen Schnelligkeit und Ergonomie mit den etablierten Veteranen aufnehmen kann.

Unter Linux existiert neben den Platzhirschen Firefox und Chromium eine schier unüberschaubare Anzahl an Webbrowsern. Einige davon befriedigen eher ungewöhnliche Bedürfnisse wie beispielsweise die reine Textdarstellung, wie etwa Lynx oder ELinks. Finden Sie Firefox zu behäbig, Chromium zu geschwätzig und Opera zu extravagant, dann empfiehlt sich ein Blick auf den Newcomer Qupzilla (http://www.qupzilla.com).

Obwohl das Qupzilla-Projekt erst etwa drei Jahre alt ist, befinden sich Binärpakete bereits in vielen Software-Repositories. So lässt sich der Browser mit wenigen Mausklicks in Mageia, Fedora, OpenSuse, Debian, Ubuntu und Arch Linux aus dem offiziellen Softwarefundus installieren. Die aktuellste Version gibt es bereits vorkompiliert auf der Webseite des Projekts.

Nach erfolgreicher Integration finden Sie im Untermenü Internet einen entsprechenden Eintrag. Qupzilla startet außerordentlich rasant und geleitet Sie in einen unauffälligen, an Firefox erinnernden Einstiegsbildschirm mit der Suchmaschine DuckDuckGo.

Die enorme Geschwindigkeit des Browsers ist der Rendering-Engine Webkit geschuldet, die auch auf leistungsschwächerer Hardware das Surfen angenehm flüssig gestaltet und beim Scrollen Ruckler vermeidet. Das äußere Erscheinungsbild und das Bedienkonzept lehnen sich eng an jenes von Firefox an. Dank der als Grundlage verwendeten Qt-Bibliotheken passt sich Qupzilla nahtlos in die jeweils vorhandene Arbeitsoberfläche ein, sodass Umsteiger keinerlei Einarbeitung benötigen.

Qupzilla integriert und aktiviert den Werbeblocker Adblock, den es in Qupzilla in einem etwas ungewöhnlichen Dialog zu konfigurieren gilt. Zusätzlich stellt der Browser einen privaten Modus bereit. Dabei öffnet sich ein komplett neues Fenster, während das ursprüngliche

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift LinuxUser besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche LinuxUser-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Siduction mit dem innovativen Desktop Razor-qt
    Der leichtgewichtige, wieselflinke Desktop Razor-qt basiert wie KDE auf dem Qt-Framework. Als Oberfläche des Debian-Sid-Derivats Siduction 12.1 spielt er seine Stärken voll aus.
  • Open Build Service machts möglich

    Der Open Build Service (OBS) des Open-Suse-Projekts bietet nun eine einfache Möglichkeit, Downloadseiten für bestimmte Pakete zu verlinken oder einzubinden.
  • Linux-Tipps
    Wir zeigen, wie Sie Text unter Linux mit nur einem Mausklick kopieren und einfügen. Dank Flashblock weist Firefox lästige Flash-Werbebanner in die Schranken, und Gthumb versammelt Bilder aus mehreren Unterordnern. Wie das geht, zeigen die Linux-Tipps.
  • Watt OS R8 veröffentlicht

    Watt OS, eine Linux-Distribution für ältere und schwächere Computer, ist in der Version R8 erschienen, die erstmals auf Debian beruht.
  • Browsergiganten
    Der Kampf der Browser auf Linux-Systemen ist längst entschieden: Firefox und Opera dominieren das Geschehen. Was die neue Generation der beiden Protagonisten zu bieten hat, zeigt der Test.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...