Neues auf den Heft-DVDs

Heft-DVDs 04/2014

20.03.2014

Knoppix 7.3 Medialinx-Edition

Das pünktlich zur CeBIT 2014 erschienene Knoppix 7.3.0 basiert wie üblich auf einem Mix von Debian "Stable" und einigen Paketen – in erster Linie Grafiktreibern und Desktop-Programmen – aus dem "Testing"- und "Unstable"-Zweig. Um möglichst viel neue Hardware zur Mitarbeit zu bewegen, dienen als Basis der Kernel 3.13.0 mit Cloop und AUFS sowie X.org 7.7 Core 1.15.0. Das hybride Bootmedium bedient sowohl 32- (Standard) als auch 64-Bit-Rechner (Bootoption knoppix64).

Das wichtigste Highlight dieses Frühjahres-Knoppix stellt die Update-Funktion dar, mit deren Hilfe Sie bei Bedarf einen bereits mit Knoppix geflashten Stick auf eine neue Version aktualisieren, ohne dabei die persönlichen Daten und Einstellungen zu verlieren. Darüber hinaus bietet Knoppix die Möglichkeit, bei einer Installation auf USB-Sticks die persönlichen Daten zu verschlüsseln.

An neuen und aktualisierten Programmen bietet Knoppix unter anderem LibreOffice 4.1.4 und Gimp 2.8.6, die Webbrowser Chromium 31.0.1650.63 und Firefox/Iceweasel 26.0 samt Adblock Plus 2.4.1 und Noscript 2.6.8.14. Wine in der Version 1.5 hilft Windows-Programme zu integrieren, Virtualbox 4.3.2 sowie Qemu-kvm 1.7.0 übernehmen die Virtualisierung fremder Systeme. Als Standard-Desktopmanager dient LXDE, optional stehen KDE 4.8.4 (Bootoption knoppix desktop=kde) und Gnome 3.8.4 (Bootoption knoppix desktop=gnome) bereit.

Sie finden Knoppix auf der Rückseite der ersten Heft-DVD. Einen ausführlichen Artikel zur erweiterten Medialinx-Edition der Distribution aus der Feder des Projekt-Maintainers Klaus Knopper lesen Sie ab Seite 14.

Sechs Mini-Distros auf einen Streich

Ein wahres Potpourri an kleinen Distributionen enthält Seite A der ersten Heft-DVD. Mit von der Partie sind 4M Linux 8.0 All-in-One (siehe Artikel ab Seite 10), Puppy Linux 5.6 "Slacko", Slax 7.0.8, SystemRescueCD 4.0.1 und Tiny Core Linux 5.2. Neben den bootbaren Version stehen sämtliche Distributionen auch als ISO-Images auf Seite A der ersten Heft-DVD bereit.

Vor allem Bastlern dürfte Tiny Core Linux sehr entgegenkommen. Die Distribution versteht sich nämlich nicht als gebrauchsfertiges System, sondern als Kern eines solchen. Sie bietet ihnen damit eine vergleichsweise einfach zu bedienende Grundlage, ein System ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Wie das funktioniert, zeigt ein Artikel ab Seite 44.

Ganz auf die Systemrettung spezialisiert hat sich SystemRescueCD 4.0.1. Es basiert auf Gentoo, nutzt den Desktop-Manager XFCE 4 und bietet fast ausschließlich Werkzeuge zur Datenrettung oder Manipulation von Datenträgern an. So gibt es unter anderem Gparted zum Partitionieren von Festplatten, Parteitage zum Sichern von Partitionen und Photorec zum Wiederherstellen von gelöschten Dateien. Neben zahlreichen Netzwerktools liegt der SystemRescueCD auch noch der Virenscanner ClamAV bei. Weitere Details zur SystemRescueCD finden Sie in einem Artikel ab Seite 18.

Dreh- und Angelpunkt der auf Ubuntu basierenden Live-Distribution Multisystem LTS Precise r8 stellt das gleichnamige Werkzeug Multisystem dar. Es besteht aus einer Reihe von Shell-Skripten, die es erlauben, ausgewählte Linux-Distributionen auf einen USB-Stick zu befördern. Die entsprechende Liste fällt beachtlich umfangreich aus und enthält auch zahlreiche exotische Distributionen. Welche Vorteile Multisystem bietet, zeigt ein Artikel ab Seite 28.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...