AA_control_onatos_sxc_579710.jpg

© Onatos, sxc.hu

Volle Kontrolle

Cryptcat analysiert PCs im Netzwerk

20.03.2014
Cryptcat hilft nicht nur bei der Netzwerkanalyse, sondern eignet sich auch zum Aufbau eines kleinen, verschlüsselten Privatchats.

Bei Installationen auf klassischen PCs oder kleineren Rechnern wie dem Raspberry Pi fehlen oft Werkzeuge zum Analysieren des Netzwerks. Das kleine Programm Cryptcat ermöglicht es, schnell und unkompliziert die netzwerkseitig sichtbaren Dienste eines Rechners abzufragen oder Daten zu übertragen. Dabei belässt es die Software bei einer übersichtlichen Anzahl von Funktionen, was das Einbinden in Shell-Skripte erleichtert.

Im Detail

Die Cryptcat-Projektseite [1] selbst gibt Auskunft über das grundlegende Konzept des Tools. In der Manpage verweisen die Entwickler auf das Programm Netcat, dessen Optionen sie bis auf wenige Ausnahmen übernommen haben. Es fehlen aber insbesondere "gefährliche" Schalter wie -e, welches das Ausführen von Kommandos auf dem entfernten Rechner ermöglicht.

Cryptcat steht für viele Distributionen bereit; die aktuelle Version finden Sie online [2]. Das Programm baut bei Transfers über das Netzwerk verschlüsselte Verbindungen auf und ermöglicht verschiedene Kontrollaufgaben sowie Datentransfers. Es setzt keine Root-Rechte voraus und verhält sich auf der Shell vielfach wie cat.

Zum Chiffrieren der Verbindungen nutzt Cryptcat den Algorithmus Twofish [3] mit Schlüssellängen von 128, 192 oder 256 Bit. Die dabei angewandte Feistelchiffre-Technik stellt sicher, dass das symmetrische Verfahren beim Entschlüsseln eindeutige Ergebnisse liefert.

Bauen Sie eine Verbindung zwischen zwei Rechnern auf, ohne dabei ein Kennwort anzugeben, kommt das fest eingebaute Passwort metallica zum Einsatz. Dies steht so in der Dokumentation,

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift LinuxUser besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche LinuxUser-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...