Sicherheitslücken

Um ein Netzwerk und die Hardware-Komponenten auf Sicherheitslücken zu überprüfen, liefert Parrot OS im Menü Exploitation Tools eine stattliche Anzahl an Applikationen mit. Dazu zählen Testprogramme, die sich für Router des führenden Herstellers Cisco eignen, aber auch Ziele in einem Intranet ins Visier nehmen.

Sie steuern die Software teils im Terminal mithilfe von Parametern, teils gibt es grafische Frontends, deren Betrieb selbst ungeübten Nutzern leichtfällt. In diese Kategorie gehört etwa Penmode2, das außerdem Tools zum Prüfen von Passwörtern beinhaltet (Abbildung 1).

Abbildung 1: Das Programm Penmode2 vereint viele Tools unter einer Oberfläche.

Die Testprogramme sprechen dabei das zu überprüfende System gezielt an und versuchen mit unterschiedlichen Methoden, Authentifizierungen zu manipulieren oder Lücken in der Konfiguration auszunutzen, um so Schwachstellen aufzudecken.

Sammelleidenschaft

Eine Sonderstellung im Portfolio von Parrot OS nimmt das Programm Maltego ein, das Sie im Untermenü Applications | Parrot | Vulnerability Analysis | Open Source Assessment finden. Diese Applikation dient dem Profiling mithilfe öffentlich zugänglicher Informationen. Dabei wertet die Client-Server-Software im Internet verfügbare Informationen zu Personen aus und verknüpft diese miteinander, wobei es auch Social Networks berücksichtigt.

Die einzelnen Korrelationen stellt es anschließend grafisch dar. Sie haben dann die Möglichkeit, das so gewonnene Profil zu bearbeiten, abzuspeichern und durch weitere Informationen zu ergänzen (Abbildung 2). Je nach Komplexität der gefundenen Daten kann das Profiling allerdings längere Zeit in Anspruch nehmen.

Abbildung 2: Maltego dient dem Profiling durch öffentlich zugängliche Informationen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...