Security-Distribution Parrot OS

Sicherer Papagei

Mit der sicherheitsorientierten Distribution Parrot OS entsorgen Sie lästige digitale Quälgeister und schotten Ihr Netz optimal gegen unerwünschte Zugriffe ab.

Die Sicherheit heterogener Netze hängt von vielen Faktoren ab. Dazu gehören neben dem Absichern der Hardware das Verschlüsseln von Dateien, ausreichend starke Authentifizierung sowie ein sicherer Zugriff auf das Internet. Um Schwachstellen im Netz effektiv und ohne lästige Installation vieler einzelner Tools aufzudecken, bietet sich das Live-System Parrot OS an, das eine stattliche Zahl von Werkzeugen mitbringt. Dabei stehen Tools für Penetrationstests im Vordergrund.

Installation

Sie erhalten die Distribution als ISO-Image im Web [1] oder, sofern Sie die Media-Edition dieser Ausgabe erworben haben, auf Heft-DVD 1. Greifen Sie auf den Download zurück, gilt es, das etwa 1,8 GByte große Image auf eine DVD zu brennen oder unter einer anderen Distribution mithilfe des Befehls aus Listing 1, Zeile 1, im Terminal auf einen USB-Stick zu packen. Ersetzen Sie den Namen Gerät durch den korrekten Gerätenamen des Sticks. Für die 64-Bit-Variante verwenden Sie den Befehl aus Listing 1, Zeile 2.

Listing 1

$ dd if=Parrot-0.8_i386.iso of=/dev/Gerät bs=512k
$ dd if=Parrot-0.8_amd64.iso of=/dev/Gerät bs=512k

Beachten Sie, dass Tools wie Unetbootin sich nicht dazu eignen, einen startfähigen USB-Stick aus dem ISO-Image zu generieren. Nach dem erfolgreichen Kopieren ist die Distribution startbereit.

Erster Eindruck

Nach dem Neustart des Rechners haben Sie in Grub die Wahl zwischen unterschiedlichen Boot-Optionen, wobei neben verschiedenen Live-Modi die direkte Installation auf der Festplatte mit grafischem Interface bereitsteht. Nach Auswahl einer Live-Variante startet das System zügig in einen Mate-Desktop, eine Weiterentwicklung von Gnome 2, die kaum für Überraschungen sorgt.

Die Struktur im Menü in der Gruppe Applications erscheint auf den ersten Blick ebenfalls sehr konventionell. Das täuscht jedoch: Der Fokus liegt eindeutig auf dem Untermenü Parrot, das in einem guten Dutzend weiterer Verzweigungen selbst weniger bekannte Security-Tools für verschiedenste Aufgaben vereint.

Allerdings sind zusätzliche wichtige Tools wie der Virenscanner ClamAV und dessen grafische Oberfläche ClamTk oder das Vidalia-Frontend zum Aufbau einer Internetverbindung über den Tor-Dienst in anderen Untermenüs platziert. Ein weiteres neues Untermenü, anon surf, bietet zudem drei Einträge, um anonym Zugriff auf das Internet zu erhalten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...