AA_123rf-17034559_kostsov_123RF.jpg

© kostsov, 123RF

Dateien und Ordner verschlüsseln mit TruPax

Schließfach

Zum Verschlüsseln einzelner Dateien und Ordner bietet Linux viele Kommandozeilenprogramme. TruPax verbirgt deren Details hinter einer komfortablen grafischen Oberfläche und bietet damit flexiblen Zugriff auf die Daten.

USB-Speichersticks und SD-Karten haben sich einen festen Platz als mobile Speichermedien erobert. Ärgerlich, wenn sie verloren gehen und vertrauliche Daten darauf unverschlüsselt abgelegt waren. Zwar bietet Linux von Haus aus so viele Verschlüsselungsoptionen wie kein anderes Betriebssystem, doch zielen diese meist auf das Sichern stationärer Laufwerke und Partitionen ab, oder man muss sie umständlich von der Kommandozeile aus bedienen.

Komfortabler sichern Sie mobile Speichermedien mithilfe des in Java geschriebenen Programms TruPax 7C ab [1]. Das Tool legt Container an, die kompatibel zum Verschlüsselungs-Platzhirsch Truecrypt arbeiten, sodass Sie die mobilen Datenträger auch am heimischen PC mit Truecrypt nutzen können. TruPax arbeitet ohne Administratorrechte und lässt sich daher auch auf Rechnern einsetzen, auf denen Sie keine Root-Rechte besitzen.

TruPax einrichten

Das Tool steht in 32- und 64-Bit-Versionen zur Verfügung. Nach dem Herunterladen des passenden Archivs [2] entpacken Sie dieses in einem beliebigen Verzeichnis durch Eingabe des Befehls unzip Archiv.zip>. Wechseln Sie anschließend in das dabei entstandene Unterverzeichnis TruPax7C/ und rufen Sie mit dem Befehl ./install.sh die Installationsroutine auf. Diese legt die Software in /opt/ ab und legt einen passenden Starter in einem Desktop-Menü der Arbeitsoberfläche an.

Da der Installer temporär mithilfe von sudo Administratorrechte benötigt, fragt die Routine Ihr Passwort ab. Arbeiten Sie mit einer Distribution, die den Sudo-Befehl erst nach Installation eines zusätzlichen Pakets unterstützt, wie etwa Mageia, verschieben Sie alternativ das entpackte Unterverzeichnis TruPax7C/ manuell ins Verzeichnis /opt/ und legen den entsprechenden Starter selbst an.

Erste Schritte

Nach dem Aufruf der Software öffnet sich ein übersichtliches Programmfenster, das rechts nur wenige Schaltflächen und Eingabefelder aufweist und links einen großen freien Bereich zum Aufnehmen und Bearbeiten der Datenbestände bietet (Abbildung 1). Durch einen Klick auf eine der Schaltflächen Dateien hinzufügen... oder Ordner hinzufügen... öffnen Sie den Dateimanager, mit dessen Hilfe Sie die zu verschlüsselnden Dateien bequem auswählen.

Abbildung 1: Das Programmfenster von TruPax 7C wirkt sehr aufgeräumt.

Möchten Sie beim Verschlüsseln die ursprünglichen Pfadstrukturen beibehalten, was sich insbesondere für das Backup komplexer Dateipfade empfiehlt, so setzen Sie vor Auswahl der Datenbestände ein Häkchen vor der Option Vollständige Pfade speichern. Sollen TruPax 7C auch alle Unterverzeichnisse des gewählten Ordners mit einbeziehen, setzen Sie außerdem ein Häkchen vor Unterordner miteinschließen. Im Feld Kennzeichnung: können Sie einen bis zu 15 Zeichen und Ziffern umfassenden Namen für den Container vergeben.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...