AA_Maxim-Kazim_123rf_11413657-3d-darstellung-der-holzblocke-mit-zahlen.jpg

© Maxim Kazim, 123rf.com

Aus dem Baukasten

Mit Scribes komfortabel Texte und Code editieren

19.12.2013
Ganz automatisch geht die Arbeit mit Scribes nicht. Wer das Programm aber geschickt einsetzt, der spart viel Zeit beim Tippen.

Software-Entwickler oder Webdesigner verbringen viel Zeit mit dem Editor. Dementsprechend anspruchsvoll verhält sich diese Zielgruppe bei der Wahl des Werkzeugs. Mit Scribes [1] liegt ein Kandidat vor, der optisch sehr schlank ausfällt, funktional aber durchaus überrascht – und dies trotz einer noch niedrigen Versionsnummer. Entsprechend einfach integrieren Sie das Programm ins System (siehe Kasten "Installation").

Installation

Als Ubuntu-Nutzer installieren Sie Scribes über die Paketverwaltung – am besten direkt aus der Quelle des Entwicklers, um stets die neueste Version parat zu haben. Dazu öffnen Sie ein Terminal und geben nacheinander die Befehle aus Listing 1 ein. Genügt Ihnen die von Ubuntu paketierte Version, suchen Sie stattdessen im Software-Center nach Scribes. Zur Installation reicht dann ein Mausklick aus. Das Programm rufen Sie wie gewohnt unter Unity über die Dash auf oder suchen im Schnellstarter ([Alt]+[F2]) nach scribes.

Listing 1

$ sudo add-apt-repository ppa:mystilleef/scribes-daily
$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install scribes

Datei öffnen und anlegen

Sobald Sie das Scribes gestartet haben, legt es eine neue Datei an. Die meisten Anwender dürften im ersten Moment etwas erstaunt sein, denn statt auf die aus anderen Applikationen gewohnten Leisten mit Symbolen und einem Menü blicken Sie auf eine leere Arbeitsfläche. Lediglich die Schreibmarke sowie eine Zeilennummer auf der linken Seite sind zu sehen (Abbildung 1).

Abbildung 1: Scribes präsentiert sich mit einer fast leeren und aufgeräumten Oberfläche.

Möchten Sie eine bereits vorhandene Datei öffnen, ziehen Sie mit dem Mauszeiger auf die farbige Fläche in der rechten oberen Ecke der Arbeitsfläche. Damit blenden Sie temporär eine Symbolleiste ein. Mit einem Klick auf das Ordner-Symbol rufen Sie den Dialog zum Öffnen von Dateien auf, oder Sie nutzen [Strg]+[O]. Mit einem Klick auf das Dokumentensymbol legen Sie dagegen eine neue Datei an ([Strg]+[N]).

Schreiben mit Komfort

Es sind häufig Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob eine Software im Alltag überzeugt. Bei Scribes sind dies Funktionen wie das Vervollständigen von geschriebenen Zeichen. Wenn Sie eine runde oder eckige Klammer schreiben, brauchen Sie sich um das abschließende Gegenstück nicht zu kümmern – das fügt der Editor automatisch ein. Über [Alt]+[Pfeil-rechts] rücken Sie Text ein, und mit [Alt]+[D] löschen Sie eine ganze Zeile, unabhängig davon, ob darin etwas steht oder nicht.

Die Funktion zum Vervollständigen versteht sich auch auf Begriffe – keine Selbstverständlichkeit für ein solches Programm. Gerade Vielschreiber und Entwickler, die stets die gleichen Variablen oder Ausdrücke eingeben, sparen so viel Zeit. Dabei berücksichtigt das Programm nur Ausdrücke, die mehr als vier Zeichen umfassen.

Erkennen die Algorithmen während des Schreibens, dass Sie möglicherweise ein bereits geschriebenes Wort erneut tippen möchten, zeigt das Programm eine Liste mit passenden Begriffen. Mit den Pfeiltasten wählen Sie dann den passenden Ausdruck in der Liste aus und übernehmen diesen mit [Eingabe].

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Android-Tablet "Flyer" von HTC

    Das erste Android-Tablet von HTC bringt zwei Kameras mit.
  • Templates unter OpenOffice
    Stilvorlagen sparen bei der Arbeit mit OpenOffice immer dann Zeit, wenn es sich um große Dokumente oder häufig wiederkehrende Aufgaben handelt. Wie also erstellt man schnell und einfach gute Vorlagen für Briefe oder Memos?
  • Webseiten bearbeiten mit Bluefish
    Der Web-Editor Bluefish bietet eine professionelle Entwicklungsumgebung mit buchstäblich hunderten Funktionen und einer ausgefeilten Projektverwaltung. Dabei schafft er trotzdem den Spagat, Einsteigern das Leben leicht zu machen.
  • Digitale Lektüre
    Mit Gocr hält auch unter Linux die automatische Texterkennung Einzug und erspart damit dem Nutzer eine Menge Tipparbeit.
  • Heft-DVD 01/2014
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2015: Paketverwaltung

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 2 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 7 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...