OpenMandriva LX 2013.0

Ähnlich wie zuvor Suse und Red Hat gliedert jetzt auch Mandriva seine freie Distribution aus: Diese firmiert nun unter dem Namen OpenMandriva LX 2013.0 und wird von der Non-Profit-Organisation OpenMandriva Association betreut. Statt der bisherigen Varianten One, Free und Powerpack gibt es nur noch die vorliegende Version in Ausgaben für 32- und 64-Bit-Plattformen. Beide enthalten proprietäre Firmware für die korrekte Funktion einiger Hardware-Komponenten und eignen sich sowohl als Live-Medium als auch zur direkten Installation.

Auf dieser DVD finden Sie bootfähig die 64-Bit-Variante der Distribution. Den Unterbau stellt Kernel 3.11.8, auf dem Desktop stehen neben den in KDE SC integrierten Programmen auch Firefox 25.0.1, LibreOffice 4.1.3.2, VLC 2.0.7 und Xsane 0.998 bereit. Neu hinzugekommen sind der ROSA Media Player in Version 1.6-3 sowie kleinere Programme zur Audio-Konfiguration. Bei den Tools zur Verwaltung des Systems greift OpenMandriva auf das altbewährte Mandriva-Kontrollzentrum zurück.

OpenSuse 13.1

Pünktlich wie (fast) immer präsentierten die Nürnberger am 15. November dieses Jahres ihren jüngsten Wurf, OpenSuse 13.1. Die wichtigsten Neuerungen der Allround-Distribution sind neben den recht umfangreichen Software-Aktualisierungen ein deutlich ausgebautes Programmangebot, ein vornehmlich unter der Haube modernisiertes YaST, verbesserte Stabilität und ein auf drei Jahre verlängerter Support-Zeitraum. Die Desktops stellen KDE SC in Version 4.11.2 und Gnome 3.10. Der Linux-Kernel liegt in Version 3.11.6 bei. Die Rückseite der ersten Heft-DVD enthält OpenSuse 13.1 im 32-Bit-Format, die 64-Bit-Variante finden Sie auf der zweiten Heft-DVD. 

Neue Programme

Bei F-irc 1.21 handelt es sich um einen IRC-Client für die Konsole. Im Gegensatz zu anderen Konsolen-Clients unterstützt er Sie mit einer einfachen, auf Ncurses basierenden Benutzeroberfläche, in der er alle wichtigen Funktionen bereitstellt.

Mit Irongrip 0.4 konvertieren Sie mit wenigen Handgriffen in einer komfortablen Gtk+-Oberfläche Audio-CDs in WAV- und MP3-Dateien. Dank einer Anbindung an Online-CDDBs benennt das Tools dabei automatisch auch gleich alle Dateien korrekt.

Den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender haftet der Makel der umständlichen Bedienung an, darüber hinaus steht keine Möglichkeit bereit, Sendungen herunterzuladen. Genau diese Mängel gleicht das Java-Programm MediathekView 3.3.0 aus.

Die elektronische TV-Zeitschrift TV-Browser 3.3.3 stellt auf Wunsch die Programme von mehr als 1000 Fernseh- und 100 Radiosendern in übersichtlich aufbereiteter Form dar und reagiert zudem auch prompt auf etwaige Änderungen.

Am Rechner geöffnet, erscheinen Bilder häufig anders als im Kamera-Display: Dann fällt auf, dass das Bild überstrahlte Ecken aufweist oder Bereiche zu dunkel geraten sind. An dieser Stelle tritt Urban Lightscape 1.3.2 auf den Plan: Mit dem Werkzeug nehmen Sie Korrekturen an der Helligkeit nur dort vor, wo es notwendig ist.

Der Editor Scribes 0.4 erleichtert das Schreiben von Code oder Texten durch eine ganze Reihe von Komfortfunktionen. Sein ein minimalistisches Interface lenkt während des Schreibens nicht durch unnötige Elemente ab. Templates und ein System zum Einsetzen von Textbausteinen vereinfachen das Editieren wiederkehrender Elemente.

Die Dublettensuche erweist sich insbesondere in weitläufigen Verzeichnisstrukturen häufig als ein mühsames Unterfangen. Ftwin 0.8.8 steht Ihnen dabei hilfreich zur Seite, vergleicht übergebene Dateien oder durchforstet rekursiv ganze Dateibäume. Das Tool verwendet eigene Hash-Algorithmen, um den Inhalt von Dateien miteinander zu vergleichen. Identische Bilder spürt es mithilfe der Bibliothek Libpuzzle auf.

Graphviz 2.34.0 unterscheidet sich von den herkömmlichen WYSIWYG-Zeichenprogrammen: Mit ihm beschreiben Sie Diagramme in einer Beschreibungssprache namens DOT. Das genaue Layout berechnet die Anwendung dann automatisch nach verschiedenen Verfahren.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • 03/2014
  • OpenMandriva LX 2013.0
    Nach erheblichen Turbulenzen beim Distributor und einer organisatorischen Neuaufstellung ist jetzt OpenMandriva LX 2013.0 erschienen. Wir haben uns die Distribution näher angesehen.
  • Heft-DVDs 04/2014
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...