Erster Start

Nach dem Einrichten ruft Geary nun erstmals die Liste der auf dem Server liegenden Nachrichten und Ordner ab. Wie in vielen anderen Clients üblich, gliedert sich das Programmfenster in drei Bereiche (Abbildung 3). Die Liste am linken Rand enthält die verschiedenen Konten und deren Ordner.

Abbildung 3: In Bezug auf die grundlegenden Ideen und das Bedienkonzept haben sich die Entwickler aus verschiedenen Quellen bedient. Herausgekommen ist ein übersichtliches Programm.

Der mittlere Teil des Fensters enthält die Liste der Nachrichten des jeweils ausgewählten Ordners, während Sie auf der rechten Seite den Inhalt der markierten Mails sehen. Blättern Sie mit der Tastatur durch die Liste der Nachrichten, markiert die Software jene Elemente, die aus dem Blickfeld geraten, automatisch als gelesen.

Konversationen

Neue Wege geht Geary beim Darstellen der E-Mails, die zusammengehören: Während andere Programme die Nachrichten eines Threads in Form einer Baumstruktur anordnen, nutzt Geary die Ansicht als Konversation. Gibt es zu einer Nachricht bereits weitere Antworten im Posteingang, sehen Sie einen Auszug aus deren Text in der Liste der Nachrichten.

Zugleich setzt Geary in der Liste eine kleine Ziffer neben den Betreff. Diese zeigt an, wie viele Nachrichten zum gleichen Thema existieren. Statt durch die Liste der Mails zu blättern, klicken Sie auf die neueste Nachricht. Diese sehen Sie dann direkt im rechten Bereich des Fensters. In Form einer durchgängigen Reihe finden Sie aber auch alle anderen Nachrichten, die zu dieser Konversation gehören, an der gleichen Stelle.

Mit einem Mausklick auf die Vorschau öffnen Sie komfortabel die weiteren E-Mails aus dem Zusammenhang. Dank der linearen Ansicht behalten Sie leichter die Übersicht über die Inhalte der Kommunikation. So gelingt es auch nach längerer Zeit noch, sich schnell in die Antworten und Thesen der Absender hineinzudenken.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • E-Mails via IMAP verwalten mit Geary
    E-Mails auf einem IMAP-Server zu verwalten, gehört heute zum Alltag. Der schlanke Client Geary macht dies so einfach, wie es viele mobile Geräte heute vormachen – trotz kleiner Mängel, die die Software noch hat.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...