Kombination

Um nun alle Bestandteile zu vereinen, stehen unter anderem die beiden Programme Gottengeography [19] und QLandkarteGT [20] als Pakete für Debian, Ubuntu und Fedora bereit. In Gottengeography wählen Sie als Erstes den gewünschten Typ der Landkarte aus. Aus dem OpenStreetMap-Projekt stehen derzeit MapQuest, Mapnik, Cycle Map (Fahrradkarte) und die Transport Map (ÖPNV) bereit. Alternativ nutzen Sie nur das geografische Relief, genannt "Maps for Free Relief".

Als Nächstes suchen Sie den passenden Ausschnitt auf der Landkarte. Das gelingt entweder über das Zurechtschieben der Karte mit der Maus oder mithilfe der Recherche im Textfeld über der Karte. Gottengeography nutzt zur Suche nach der korrekten geografischen Position im Hintergrund das bereits oben erwähnte Nominatim.

Über den Reiter Bilder laden Sie die Aufnahmen, die entlang der Wegstrecke entstanden sind. Verfügt eine Aufnahme bereits über Geoinformationen, zeigt Gottengeography sie sofort an der entsprechenden Position auf der Karte an. Falls nicht, schieben Sie die Aufnahme an die korrekte Position und speichern diese. Dabei wird automatisch die Position auf der Landkarte in die Exif-Daten der Aufnahme übertragen.

Zuletzt fügen Sie noch den GPX-Track für die aufgezeichnete Wegstrecke hinzu. Über den Reiter GPS laden Sie die Ihre GPX-Datei und wählen eine gewünschte Farbe aus (in Abbildung 7 dunkelrot). Daraufhin wertet Gottengeography den GPX-Track aus und stellt ihn zusätzlich dar.

Abbildung 7: Ansicht einer kompletten Wegstrecke in Gottengeography.

QLandkarteGT

Erscheint Ihnen Gottengeography als zu simpel, dürfen Sie die Arbeit gern mit Werkzeugen wie QLandkarteGT fortsetzen. Bislang kann es zwar noch keine GPX-Tracks als Datei importieren, dafür aber beispielsweise die angezeigte Karte als Bild speichern und mit diversen GPS-Geräten kommunizieren. Damit gelingt Ihnen das Hochladen von Routen auf das Navigationsgerät sowie die Verarbeitung bereits aufgezeichneter Strecken. Weitere Informationen zur Routenbearbeitung in Google Maps liefert ein Artikel unserer Schwesterzeitschrift EasyLinux [21].

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Klare Strukturen
    Das Perl-Programm Exiftool erweist sich beim Umgang mit Metadaten als Schweizer Taschenmesser: Mit ihm organisieren Sie Bilder im Handumdrehen in einem sauber geordneten Archiv.
  • Metainformationen bearbeiten und Bilder organisieren mit Exiftool
    Das Perl-Programm Exiftool erweist sich beim Umgang mit Metadaten als Schweizer Taschenmesser: Mit ihm organisieren Sie Ihre Bilder ruckzuck in einem sauber geordneten Archiv.
  • Reverse Geotagging mit Geotag
    Mit dem kleinen Java-Programm Geotag versehen Sie Ihre Fotos im Handumdrehen mit geografischen Angaben zum Aufnahmeort, der Aufnahmerichtung und dem Motiv.
  • Bilder richtig taggen
    Können Sie die Metainformationen Ihrer Fotos auch noch in 20 Jahren lesen? Erst allmählich gibt es (Open-Source)-Lösungen, welche die verschiedenen Standards harmonisieren.
  • Richtiger Standpunkt
    Mit den Markern aus einem GPX-Track und freier Software, die die Daten kombiniert, setzen Sie Ihre besten Bilder in die richtige Position.
Kommentare
Unbekannte Symbole in der Druckausgabe
Joachim Heuser (unangemeldet), Donnerstag, 05. Dezember 2013 01:23:07
Ein/Ausklappen

Sie sollten in der Druckausgabe (i.e. gedrucktes Linuxuser-Heft)
entsprechende Symbole erklären. Insbesondere meine ich hier
"linke rechte Klammer + Pfeil nach rechts".
Habe leider nicht die entsprechenden Symbole auf meiner Tastatur.

Mit dem Anti-Spam-Code klappt es daher auch nicht (MacOS-Tastatur)



Bewertung: 313 Punkte bei 108 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...