Softwareprobleme

Auch zum Eingrenzen von Softwareproblemen bietet die Distribution viele Routinen. Hier stechen besonders Tools primär für Windows-Systeme ins Auge. So finden Sie im Menü System Tools die beiden Programme PCLoginNow und Change Windows Password. Sie ermöglichen es nicht nur, Windows-Passwörter zu ändern, sondern setzen diese bei Bedarf auch zurück. Zu den typischen Windows-Tools zählen auch Antiviren-Programme, die den Rechner von Schadsoftware befreien soll. Mit einem Klick auf Virus Scanner starten Sie den ClamAV-Virenscanner. Beim ersten Start lädt die Software automatisch die aktuellen Virendefinitionen herunter.

Ein weiteres Windows-spezifisches Problem stellen die Schwächen des Dateisystems NTFS dar, das bei hoher Auslastung zu Inkonsistenzen neigt. Zur Vermeidung von Datenverlusten ermöglicht das Programm Resize NTFS with Bad Sectors aus dem Menü System Tools ein Vergrößern von Windows-Partitionen – auch dann, wenn sich defekte Sektoren darauf befinden. Für Linux bietet Parted Magic mit dem Grub-doctor ein Tool, mit dessen Hilfe Sie eine defekte Grub2-Konfiguration reparieren.

Daten sichern

Neben dem regelmäßigen Backup empfiehlt sich unter Umständen auch das Klonen beispielsweise der Systempartition, um kaputte Installationen quasi auf Knopfdruck wiederherzustellen. Das Klonen übernimmt alle Inhalte eines Laufwerks oder einer Partition ohne Modifikationen oder Auslassungen, sodass beispielsweise beim Austausch einer Festplatte keine Neuinstallation und Konfiguration des Betriebssystems nötig ist. Parted Magic liefert dafür im Menü System Tools die Programme Clonezilla, Ghost 4 Linux und Partition Image mit.

Während Clonezilla ausschließlich unveränderte Abbilder eines Laufwerks oder einer Partition anfertigt und Sie dabei in wenigen Schritten mit einer etwas rustikal wirkenden CLI-basierten Oberfläche ans Ziel bringt, deckt Ghost 4 Linux ein breiteres Funktionsspektrum ab. Neben dem sektorweisen Kopieren von Daten führen Sie damit auch Backups einzelner Partitionen und sogar von Dateien durch, wofür die Software eine stattliche Anzahl unterschiedlicher Dateisysteme unterstützt. Zusätzlich erlaubt Ghost 4 Linux das Speichern und Einspielen von Backups über das Netzwerk.

Partition Image schließlich bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie Clonezilla und eine ebenso rustikal anmutende Oberfläche. Das Tool ermöglicht auch das Einbeziehen von Netzwerk-Shares, sichert und restauriert aber bei Bedarf zusätzlich den MBR einer Festplatte. Mit dem File System Archiver steht zudem ein Programm zum Backup von Partitionen bereit, das nicht nur über eine grafische Oberfläche verfügt, sondern zudem mit unterschiedlichsten Dateisystemen umgeht und das Verschlüsseln von Archiven erlaubt (Abbildung 4).

Abbildung 4: Der File System Archiver bietet sehr detaillierte Einstellungen.

Mit dem bereits etwas betagteren Programm Unstoppable Copier for Linux kopieren Sie einzelne Dateibestände, wobei die Software auf Wunsch auch Dateibäume berücksichtigt und Sie darüber informiert, wenn sie Dateien aufgrund fehlerhafter Integrität nicht kopieren konnte.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Ext 4 nun auch in Parted Magic 3.5
    Parted Magic, eine Live-Distribution mit Gparted und andren Tools zum Anlegen, Ändern und Sichern von Partitionen, ist in Version 3.5 erhältlich. Dank aktuellem Linux-Kernel 2.6.28.2 unterstützt die neue Version das Dateisystem Ext 4.
  • System Rescue CD 2.1.0, Parted Magic 6.0, Stress Linux 0.7.105
    Ob Plattencrash oder lahmes Netzwerk – mit der LU Rescue-CD haben Sie immer das richtige Werkzeug für eine schnelle Analyse und elegante Reparatur zur Hand.
  • Schlankes Parted Magic 4.0 ist da
    Parted Magic 4.0 wirft Initrd zugunsten des schlanken Initramfs weg und der Hauptentwickler freut sich über einen neuen Rechner mit 8 Intel-i7-Prozessoren.
  • Buntes Treiben
    Die Heft-CD in dieser Ausgabe kombiniert das Live-System Grafpup, dass voll auf Multimedia-Software optimiert ist, mit einem kompakten Satz von Systemtools zum Administrieren von Festplatten.
  • Erste Hilfe für Festplatten
    Die Live-Distribution Parted Magic enthält eine ganze Sammlung von Werkzeugen, um Festplatten einzurichten und verloren gegangene Daten wiederherzustellen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...