Home / LinuxUser / 2013 / 11 / Massenspeicher- und Datenpflege mit Parted Magic

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Letzte Hilfe

Massenspeicher- und Datenpflege mit Parted Magic

Softwareprobleme

Auch zum Eingrenzen von Softwareproblemen bietet die Distribution viele Routinen. Hier stechen besonders Tools primär für Windows-Systeme ins Auge. So finden Sie im Menü System Tools die beiden Programme PCLoginNow und Change Windows Password. Sie ermöglichen es nicht nur, Windows-Passwörter zu ändern, sondern setzen diese bei Bedarf auch zurück. Zu den typischen Windows-Tools zählen auch Antiviren-Programme, die den Rechner von Schadsoftware befreien soll. Mit einem Klick auf Virus Scanner starten Sie den ClamAV-Virenscanner. Beim ersten Start lädt die Software automatisch die aktuellen Virendefinitionen herunter.

Ein weiteres Windows-spezifisches Problem stellen die Schwächen des Dateisystems NTFS dar, das bei hoher Auslastung zu Inkonsistenzen neigt. Zur Vermeidung von Datenverlusten ermöglicht das Programm Resize NTFS with Bad Sectors aus dem Menü System Tools ein Vergrößern von Windows-Partitionen – auch dann, wenn sich defekte Sektoren darauf befinden. Für Linux bietet Parted Magic mit dem Grub-doctor ein Tool, mit dessen Hilfe Sie eine defekte Grub2-Konfiguration reparieren.

Daten sichern

Neben dem regelmäßigen Backup empfiehlt sich unter Umständen auch das Klonen beispielsweise der Systempartition, um kaputte Installationen quasi auf Knopfdruck wiederherzustellen. Das Klonen übernimmt alle Inhalte eines Laufwerks oder einer Partition ohne Modifikationen oder Auslassungen, sodass beispielsweise beim Austausch einer Festplatte keine Neuinstallation und Konfiguration des Betriebssystems nötig ist. Parted Magic liefert dafür im Menü System Tools die Programme Clonezilla, Ghost 4 Linux und Partition Image mit.

Während Clonezilla ausschließlich unveränderte Abbilder eines Laufwerks oder einer Partition anfertigt und Sie dabei in wenigen Schritten mit einer etwas rustikal wirkenden CLI-basierten Oberfläche ans Ziel bringt, deckt Ghost 4 Linux ein breiteres Funktionsspektrum ab. Neben dem sektorweisen Kopieren von Daten führen Sie damit auch Backups einzelner Partitionen und sogar von Dateien durch, wofür die Software eine stattliche Anzahl unterschiedlicher Dateisysteme unterstützt. Zusätzlich erlaubt Ghost 4 Linux das Speichern und Einspielen von Backups über das Netzwerk.

Partition Image schließlich bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie Clonezilla und eine ebenso rustikal anmutende Oberfläche. Das Tool ermöglicht auch das Einbeziehen von Netzwerk-Shares, sichert und restauriert aber bei Bedarf zusätzlich den MBR einer Festplatte. Mit dem File System Archiver steht zudem ein Programm zum Backup von Partitionen bereit, das nicht nur über eine grafische Oberfläche verfügt, sondern zudem mit unterschiedlichsten Dateisystemen umgeht und das Verschlüsseln von Archiven erlaubt (Abbildung 4).

Abbildung 4

Abbildung 4: Der File System Archiver bietet sehr detaillierte Einstellungen.

Mit dem bereits etwas betagteren Programm Unstoppable Copier for Linux kopieren Sie einzelne Dateibestände, wobei die Software auf Wunsch auch Dateibäume berücksichtigt und Sie darüber informiert, wenn sie Dateien aufgrund fehlerhafter Integrität nicht kopieren konnte.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...