Hängepartie

Wenn Sie mit ddrescue lediglich eine Partition gesichert haben, können Sie versuchen, diese anschließend zu mounten. Der folgende Befehl hängt sie sicherheitshalber schreibgeschützt in das Verzeichnis /mnt ein:

# mount -o loop,ro /home/tim/kopie.img /mnt

Sichern Sie jetzt aus dem Verzeichnis /mnt alle wichtigen Dateien. Im Fall der Speicherkarte aus dem Fotoapparat tauchten so unter /mnt bereits ein paar Fotos wieder auf. Wie eine kurze Rückfrage bei der Fotografin ergab, fehlten aber dummerweise immer noch über die Hälfte der Aufnahmen. Die nun aufzufahrenden Geschütze funktionieren nur auf ausgehängten Medien, es steht also nun zunächst ein umount /mnt an.

Der Checker

Sofern auf der fraglichen Partition ein Ext-Dateisystem zum Einsatz kommt, können Sie nun den Befehl fsck darauf ansetzen:

# fsck.ext3 -p kopie.img

Der Parameter -p weist fsck an, Fehler direkt zu korrigieren. Bei einem Ext4-Dateisystem nutzen Sie anstelle von fsck.ext3 den Kollegen fsck.ext4. Analog verarztet fsck.vfat Partitionen mit FAT32-Dateisystem, wie es immer noch auf USB-Sticks und SD-Karten zum Einsatz kommt. Sobald fsck seine Arbeit beendet hat, hängen Sie das Image wie oben gezeigt ein und lesen die Dateien aus.

Für andere Dateisysteme gibt es übrigens analoge Reparaturwerkzeuge. Bei NTFS-Dateisystemen hilft etwa ntfsfix weiter, das zu den ntfsprogs gehört, die wiederum Teil der NTFS-Treiber sind. Auf den meisten Distributionen ist das Werkzeug daher standardmäßig installiert, sodass Sie das Kommando ntfsfix kopie.img direkt auf das Image ansetzen können.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Spurensuche
    Löschen Sie versehentlich Dateien und Partitionen auf einem Rechner, benötigen Sie lediglich zwei Tools, um nach Spuren der Daten zu fahnden.
  • Aus dem Orkus
    Die Partitionstabelle ist zerstört, 600 GByte wertvolle Daten wurden gelöscht – jetzt müssen Testdisk und Photorec ihre Qualitäten bei der Datenrettung beweisen.
  • Mit dd_rescue defekte Partition wiederherstellen
    Wer regelmäßig seine Daten sichert, braucht vor Platten-Versagen keine Angst zu haben – doch manchmal vergisst man die regelmäßigen Backups. Verabschiedet sich dann die Festplatte mit einem Lesefehler, ist guter Rat teuer. Oder umsonst, wenn Sie "dd_rescue" verwenden.
  • Blaulichteinsatz
    Mit Ddrescue retten Sie Daten von beschädigten Festplatten, DVDs, USB-Sticks oder Speicherkarten. Ein leistungsfähiges grafisches Frontend, das sämtliche Funktionen einfach zugänglich macht, begleitet das leistungsfähige Kommandozeilenwerkzeug.
  • Erste Hilfe für Fotos
    Wenn die SD-Karte aus der Digitalkamera den Geist aufgibt, sind nicht automatisch alle gespeicherten Bilder weg. Mit etwas Glück und PhotoRec ist die Datenrettung möglich.
Kommentare
Hat mir geholfen
Chris (unangemeldet), Montag, 05. März 2018 13:41:49
Ein/Ausklappen

Noch immer (2018) ein guter und hilfreicher Artikel, ich habe damit Daten von einer defekten Micro SD retten können.

Trotz Behandlung per testdisk ließ sich das Image dennoch nicht unter open Suse leap mounten. Geholfen haben dann folgende Schritte:
- unter testdisk kann man auf die Dateien zugreifen und auf dem Rettungs-PC ablegen
- photorec kann direkt die .img Datei öffnen. Damit war es möglich alle Files wieder herzustellen.




Bewertung: 195 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 05/2018: GEODATEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...