Calligra Sheets

Auch Calligra Sheets ärgerte zunächst beim Importieren eines leidlich komplexen Excel-Dokuments (XLSX) aus dem Vorlagenfundus von MS Office 2007. Das gleiche Dokument, zuvor nach XLS exportiert, ließ sich dann aber einwandfrei öffnen.

Die Benutzeroberfläche von Sheets erinnert an klassische Tabellenkalkulationen und verfügt über eine reichlich bestückte Menüleiste. Lediglich die Symbolleiste darunter fehlt: Wie bei Words übernehmen andockbare Dialoge auf der rechten Seite diesen Job. An Funktionen mangelt es gegenüber Excel, PlanMaker und LibreOffice Calc nicht, im Assistenten finden Sie über 400 Einträge.

Dazu gibt es numerische und analytische Funktionen wie die Zielwertsuche oder – seit Calligra 2.6 – im Menü Extras ein Funktionsoptimierung genanntes Feature, das dem Solver von Excel ähnelt und so etwas wie "Was-wäre-wenn"-Analysen erlaubt.

Hinter dem gleichen Eintrag im Hauptmenü finden sich auch die Skript-Funktionen von Calligra Sheets. Hier haben Sie die Möglichkeit, Skripte auszuführen, diese zu importieren oder exportieren oder einen Blick in die Skriptverwaltung zu werfen. Über Einstellungen | Andockbare Dialoge schalten Sie den Docker Skripte zu, der die meisten Funktionen in die Seitenleiste holt (Abbildung 7).

Abbildung 7: Calligra Sheets unterstützt Skripte im Rahmen der Berechnungen in den Tabellenblättern.

Auch im Bereich der Diagrammfunktionen zeigt sich Sheets keineswegs schlechter ausgestattet als die Konkurrenz. Diagramme fügen Sie in Sheets über den Docker Objekt einfügen ein. Dazu klicken Sie neben den Symbolen für Text und Bild auf das mit dem kleinen Pfeil, der das Menü für weitere Objekte entfaltet. Dann ziehen Sie das Diagramm genau wie ein Bild an die gewünschte Position auf dem Blatt.

Den Typ, die Formatierung und das Auswählen der zugehörigen Daten nehmen Sie aber im Docker Toolbox vor, in dem Sie unten die Lasche Diagrammbearbeitung finden. Am oberen Rand residiert ein Ausklappmenü für die einzelnen Diagrammtypen. Über die Checkbox rechts davon erweitern Sie die Liste um solche mit 3D-Effekt (Abbildung 8).

Abbildung 8: Calligra Sheets kennt 20 verschiedene Diagramm-Typen.

So bringt es Sheets auf 20 verschiedene Diagrammtypen und übertrifft in dieser Hinsicht sogar PlanMaker. Die über den vorgefertigten Typ hinaus gehende Möglichkeiten zum Gestalten fallen allerdings nicht ganz so umfangreich aus wie bei der Konkurrenz. Sie müssen sich mit den von der Toolbox gebotenen Funktionen etwa im Reiter Shape Handling begnügen.

Vom eingangs erwähnten Absturz beim Importieren eines XLSX-Dokumentes abgesehen, erweist sich Sheets als eine ausgereifte Calligra-Komponente. Ein paar interessante Zusatzfunktionen gibt es darüber hinaus: So bietet das Menü Einfügen neben dem Assistenten für Funktionen auch einen zum automatischen Ausfüllen von Reihen.

Sie legen lediglich im zugehörigen Dialog Anfangs- und Endwert sowie die Schrittweite fest und wählen den gewünschten Reihentyp linear (2,4,6,8) oder geometrisch (2,4,8,16). Das automatische Ausfüllen funktioniert zeilen- oder spaltenweise. Nette Idee: Klicken Sie doppelt auf einen Spaltenkopf, wählt Sheets automatisch die optimale Spaltenbreite.

Calligra Stage

Die Präsentationskomponente Stage besitzt jetzt ein neues Framework für Animationen, verfügt über ein gut gefülltes Sortiment an Vorlagen und erlaubt es, das optische Erscheinungsbild wie in den meisten KDE-Anwendungen mit Hilfe von Designs anzupassen (Abbildung 9).

Abbildung 9: Calligra Stage bringt eine reichhaltige Auswahl an Vorlagen mit.

Stage verwendet per Default das von LibreOffice genutzte ODP-Format, importiert aber problemlos aus Powerpoint stammende Dateien und Vorlagen, und zwar sowohl im PPT- als auch im PPTX-Format. Der Arbeitsbereich verteilt sich auf die drei über Reiter erreichbaren Ansichten Normal, Anmerkungen und Foliensortierung.

Im Gegensatz zu Words und Sheets sind in der Voreinstellung sowohl rechts als auch links Dialoge angedockt, wie etwa der Docker Dokument auf der linken Seite, der in der Normal- oder Anmerkungen-Ansicht ein schnelles Navigieren in oder Anpassen der Foliensortierung erlaubt (Abbildung 10).

Abbildung 10: Die Reihenfolge der Folien ändern Sie bei Bedarf über den Docker Dokument.

Das Tool für Animationen finden Sie im links oben angeordneten Docker Werkzeuge, wenn Sie auf das Filmklappen-Symbol klicken. Das erscheint etwas verwirrend, würde man doch eine solche oder ähnliche Funktion gemäß der geschilderten Bedienmetaphern eher im Docker Objekt einfügen suchen.

Der Werkzeuge-Docker von Stage bildet das Pendant zur Toolbox in Words, Author und Sheets. Er bietet zahlreiche Funktionen zum Bearbeiten – neben Textbearbeitung die erwähnten Grafikfunktionen wie Pfad erstellen, Shape Handling oder Objekte verbinden. Sogar ein Kalligraphiemodul findet sich hier, mit dem Sie wahlweise via Maus oder Grafikstift freihändig schreiben.

Stage erlaubt es Ihnen hierbei, einem vordefinierten Pfad zu folgen. Die zugehörige Einstellungen finden Sie im Docker Calligraphy, der rechts unten in der Seitenleiste erscheint. Stage erweist sich insgesamt als solide und ausreichend stabil.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...