AA_PO-20524_EichingerHannes_Fotolia.jpg

© Hannes Eichinger, Fotolia

ISO-Images erzeugen und bearbeiten

Individualist

Um ISO-Images zu erzeugen und zu bearbeiten, braucht man spezielle Tools. AcetoneISO bietet dabei Funktionen, die sogar das Bearbeiten von Multimedia-Dateien ermöglichen.

ISO-Images sind aus dem Linux-Universum nicht wegzudenken. Sie bieten die Möglichkeit, ein komplettes Distributionsabbild auf CD/DVD zu brennen und bilden deswegen seit jeher eines der wichtigsten Medien zur Verbreitung des freien Betriebssystems. Daneben dienen sie inzwischen oft als Grundlage für das Anlegen eines bootfähigen USB-Sticks, und schließlich lassen sie sich auch in virtuellen Maschinen direkt nutzen.

Das kleine Programm AcetoneISO ermöglicht, jedes ISO-Abbild individuellen Bedürfnissen anzupassen: Damit erzeugen Sie aus einem Standard-Image schnell und einfach Ihr ganz persönliches Betriebssystem – und AcetoneISO kann noch einiges mehr. Das Programm findet sich in den Repositories aller gängigen Distributionen, aus denen Sie es samt aller Abhängigkeiten bequem über den jeweiligen Paketmanager einrichten. Bei Bedarf finden Sie unter http://sourceforge.net/projects/acetoneiso/ den Quellcode.

Los geht's

Beim ersten Start öffnet AcetoneISO nach einem entsprechenden Hinweis zunächst ein Fenster mit unterschiedlichen Einstelloptionen (Abbildung 1). Hier geben Sie im ersten Schritt den zu verwendenden Dateimanager an. Danach sollten Sie die grundlegenden Datenbankeinstellungen vornehmen. In der Vorgabe verortet AcetoneISO alle Images im Home-Ordner des aktiven Benutzers. Arbeiten Sie allerdings viel mit ISO-Abbildern arbeiten, empfiehlt es sich, diese in einer eigenen Partition in einem dedizierten Ordner abzulegen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich die Speicherkapazität des Home-Verzeichnisses schnell erschöpft.

Abbildung 1: AcetoneISO bietet nur wenige Einstelloptionen.

Hängepartie

Um auf ein ISO-Image zuzugreifen, müssen Sie es erst einmal in die vorhandene Dateistruktur einbinden. Da ISO-Images nicht über ein herkömmliches Dateisystem verfügen, gilt es das Abbild manuell einzuhängen. Das Programmfenster von AcetoneISO zeigt dazu auf der rechten Seite alle ISO-Archive an, die im per Einstellung definierten Pfad liegen.

Ein Doppelklick auf das gewünschte Image oder ein Rechtsklick über dem Abbild und die anschließende Wahl des Menüpunkts mount <Abbildname> binden das ISO ins System ein. In Ihrem Home-Ordner legt AcetoneISO dazu einen Unterordner virtual-drives/ an, der mehrere weitere Ordner beinhaltet. Nach dem Einhängen des betreffenden ISO-Images trägt AcetoneISO es im Programmfenster in den Bereich Abbilder einhängen sowie in die History unten im Fenster ein.

Ein Doppelklick auf das eingehängte Abbild öffnet nun den Dateimanager und macht die Datenstruktur wie auf einem herkömmlichen Laufwerk zugänglich. Alternativ starten Sie den Dateimanager durch einen Rechtsklick auf das Abbild und das anschließende Auswählen der Option open <ISO-Image> in file manager (Abbildung 2). AcetoneISO erlaubt dabei das simultane Arbeiten mit bis zu sieben ISOs, die es jeweils in eigenen durchnummerierten Verzeichnissen im Ordner virtual-drives/ öffnet.

Abbildung 2: Im übersichtlichen AcetoneISO-Programmfenster hängen Sie ISO-Abbilder schnell ins System ein.

Um ein gemountetes ISO-Image nach dem Bearbeiten aus dem System auszuhängen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Aushängen <ISO-Abbildname>. Nach einer Sicherheitsabfrage kann auf das Abbild nicht mehr zugegriffen werden.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...