Home / LinuxUser / 2013 / 09 / Pakete für Arch Linux im Eigenbau

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Leichtbau

Pakete für Arch Linux im Eigenbau

Leichtbauweise

Arch Linux strebt beim Thema Paketbau nach Einfachheit, dem erklärten Kernziel seiner Entwickler: Das Build System setzt auf die altbewährte Bash, und erschwert den Einstieg nicht durch unnötige Komplexität. Weitere Details zum Paketbauprozesses liefert umfassend und aktuell das Arch-Wiki [3] oder die Manpages zu makepkg und PKGBUILD.

Allerdings hält das Paketmanagement von Arch Linux beim Verwalten von Abhängigkeiten nicht mit seinen Geschwistern aus der Debian- und RPM-Welt mit: Beide Systeme klopfen beim Bau alle Binärdateien auf verlinkte Libraries ab, der Entwickler braucht nur in Ausnahmefällen Abhängigkeiten per Hand einzutragen. Arch-Pakete prüfen dagegen immer nur in PKGBUILD eingetragenen Abhängigkeiten, die Sie aber leicht mit Hilfe von Namcap [4] ermitteln.

Wer selbst übersetzte Pakete aus dem AUR auf seinem System installiert hat, ist mitunter auf das Problem gestoßen, dass ein solches Programm mit Meldungen wie libxxx.so.y.z: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen abstürzt. Um solche unliebsamen Überraschungen zu vermeiden, die keineswegs immer gleich beim Start zu Tage treten, enthalten RPM- und Debian-Pakete Informationen zum so genannten Soname [5] der verlinkten Bibliotheken, die sich aus der an die Dateiendung .so angehängten Versionsnummer der Bibliotheksdatei ableitet.

Mit einer Veränderung des Sonames signalisieren die Entwickler der Bibliothek einen Bruch der Binärkompatibiltät, die ein Neukompilieren aller verlinkten Programmdateien erforderlich macht. Er steht in keinem direkten Zusammenhang zu den Releases einer Bibliothek. Darum hilft das Management der Abhängigkeiten in Pacman, das nur Paketversionen erfasst, hier nicht weiter.

In der Praxis sind Pakete unter Arch Linux daher meist überhaupt nicht an eine bestimmte Library-Version gebunden, denn ein Bruch der Binärkompatiblität bei neuen Versionen einer Bibliothek gehört eher zu den Ausnahmen als der Regel. Bei den offiziellen Repositories schützt ein gleichzeitiges Update aller Pakete aus dem immer im Zusammenhang getesteten Pool von Paketen vor dem beschriebenem Problem. Das gilt jedoch nicht bei selbst gebauten Paketen.

Fazit

Arch Linux gehört zu den wenigen Distributionen, die das Bauen von Paketen n nicht primär an den Anforderungen professioneller Maintainer ausrichten. Darum genügen für Archive der Marke Eigenbau ein Template und ein Editor, mit dem Sie Daten wie Paketname oder Version zu ergänzen. 

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 139 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...