Filter

Das Menü Filter enthält im Untermenü Verzerren eine Reihe weiterer Funktionen zum Verzerren von Bildern, darunter IWrap und Objektivfehler ... sowie Wrap text....

Hinter IWrap verbirgt sich ein interaktiver Filter, mit dem Sie bei Bedarf Teile des Bilds bewegen, vergrößern, verkleinern oder verdrehen. Entfernen hilft Ihnen, unnötige Verformungen rückgängig zu machen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die Modifikation im Bild vorzunehmen oder als Animation zu speichern. Abbildung 4 zeigt den Filter und einige Beispiele.

Abbildung 4: Im IWrap-Filter wählen Sie zunächst die gewünschte Funktion aus. Anschließend führen Sie diese im Vorschaufenster aus. Gefällt das Ergebnis, wendet OK den Filter an.

Der Filter erfordert etwas Übung, danach erzielen Sie aber schnell brauchbare Ergebnisse. Die recht kleine Vorschau erschwert das Bearbeiten von Details. Hier ist es sinnvoll, diese auf einer separaten Ebene getrennt zu bearbeiten und das Ergebnis wieder in das Bild einzufügen.

Sie steuern die Deformation über mehrere Parameter: Der Deformationsradius wirkt wie ein weicher Pinsel, mit dem Sie die Verformung vornehmen, Deformierung beeinflusst die Stärke des Effekts. Die Option Bilinear verbessert die Qualität der Deformation, was Anpassendes Hochrechnen noch im Detail verstärkt.

Über Maximale Tiefe legen Sie die Zahl der Durchläufe beim Berechnen der Pixel fest, die mehr als den eingestellten Schwellwert verändern. Im zweiten Reiter bietet der IWrap-Filter an, eine Animation mit bis zu 200 Einzelbildern aus der Deformation zu erzeugen.

Der Filter Verbiegen ... funktioniert ähnlich wie IWrap im Modus Verschiebe: Über zwei Kurven definieren Sie die Transformation, die Sie bei Bedarf speichern, um sie später auf weitere Bilder anzuwenden. In der Vorschau sehen Sie die Kontur des Bildes, rechts daneben die Linie, über die Sie die Modifikation steuern (Abbildung 5).

Abbildung 5: Über zwei Kurven steuern Sie das Ergebnis des Filters Verbiegen.

In der Regel erzielen Sie mit glatten Kurven den richtigen Effekt, um weiche Übergänge zwischen den Segmenten zu erhalten. Freie Kurven ermöglichen dagegen ganz ungewöhnliche Strukturen. In beiden Modi haben Sie zudem die Möglichkeit, die Endpunkte der Kurven zu verschieben.

Gefällt Ihnen die horizontale Ausrichtung der Kurven nicht, dann legen Sie einen neuen Winkel unter Drehen fest. Glätten und Kantenglättung verbessern in vielen Fällen das Ergebnis. Gimp erlaubt es darüber hinaus, einmal erzeugte Kurven für den erneuten Einsatz abzuspeichern.

Wählen Sie den Punkt Mit Kopie arbeiten, dann erhält Gimp die Ebene des Originals und erstellt stattdessen ein neues Layer mit dem verbogenen Inhalt. Diese Ebene erhält zunächst den Namen curve_bend_dummylayer_b, den Sie aber ändern dürfen.

Wind und Wellen

Filter wie Wellen und Wind funktionieren ähnlich. Sie bieten zwar weniger Flexibilität, sind dafür aber noch einfacher anzuwenden. Drehen und Drücken ... stellt eine ganz einfache Variante dieser Filter da (Abbildung 6) und tut genau das, was der Name aussagt.

Abbildung 6: Hinter Drehen und Drücken ... verbirgt sich ein einfacher Effektfilter. Der Radius steuert die Größte des beeinflussten Bereichs, mit der Druckstärke beeinflussen Sie die Wirkung.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Bildbearbeitung mit Gimp, Teil 2
    Vorhang auf für den zweiten Teil unseres Gimp-Workshops. Im letzten Heft haben wir uns mit dem ersten Start von Gimp, grundlegenden Malwerkzeugen und Auswahlen beschäftigt. Als Ergebnis haben wir einen Button gemalt. Diesmal wird es etwas praktischer: Wir wenden uns nochmal etwas genauer den Auswahlen zu und bearbeiten ein paar Fotos nach.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie Bildausschnitte vergrößern und verkleinern. Außerdem helfen wir dabei, Sensorflecken aufzuspüren und zu entfernen, und zeigen Tricks zur Retusche und zur Fotomontage.
  • Bildbearbeitung mit Gimp, Teil 7
    Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Daher ist dies der letzte Teil des Gimp-Workshops. Wir wollen heute einen intensiveren Blick auf Farbverläufe und Pfade innerhalb von Gimp werfen.
  • Eiszapfen machen mit Gimp
  • Sommerspezial - letzter Blog
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...