Angetestet

Aktuelle Software im Kurztest

12.08.2013
Als umfangreiche IDE für alle, die primär in C, Perl, PHP oder HTML entwickeln, bietet <s>Griffon 1.6.0<s> zahlreiche Einstellungen und viele Funktionen, die man sonst nur von größeren Lösungen kennt.Als einfache, aber nützliche Oberfläche für den Webseiten-Kopierer HTTrack fasst <s>Httraqt 1.1.0<s> dessen wichtigste Einstellungen in einer komfortablen, intuitiv bedienbaren Oberfläche zusammen.Die Zahl der von Linux unterstützten Archiv- und Kompressionsformate wird immer umfangreicher. <s>Peazip 5.0<s> erspart die Mühe, hier mit zahlreichen Kommandozeilenprogrammen jonglieren zu müssen.Organisieren Sie Ihre Musiksammlung in Verzeichnissen, dann ist <s>Pogo 0.8.2<s> das Richtige für Sie. Es bietet eine einfache Bedienung, und Sie können im Handumdrehen ganze Alben in die Wiedergabeliste übernehmen.

Sprachtalent

Das ursprünglich als kleiner Editor für Shell-Skripte gestartete Griffon hat sich mittlerweile zu einer umfangreichen Entwicklungsumgebung gemausert. Es bietet noch immer alle wichtigen Funktionen eines Editors, wartet zudem jedoch mit zahlreichen Zusatzfunktionen auf. Dazu zählt beispielsweise ein integriertes Terminal, in dem Sie Shell-Befehle absetzen. Ebenfalls enthalten ist ein einfacher Web-Browser – ideal, um in einer Online-Dokumentation zu blättern. Notizen und die eingebaute To-do-Funktion eignen sich bestens, um Ideen festzuhalten und Entwicklungsaufgaben zu strukturieren. Selbst eine einfache Projektverwaltung hält Griffon parat. Der Zugriff auf externe Dateien erfolgt wahlweise über FTP oder SSH. Griffon greift dabei auf die Tools Sftp und Ftpfs zurück. Für Hobby-Webentwickler gibt es ein eigenes Ausklappmenü HTML, das alle wichtigen Tags sowie eine einfache Page-Vorlage enthält. Sie müssen nur noch auf das gewünschte Tag klicken, um es an der Cursor-Position einzufügen. Darüber hinaus bietet Griffon für alle ihm bekannten Sprachen Syntax-Highlighting sowie eine Auto-Vervollständigung der Befehle bei der Eingabe. Dabei unterstützt es zurzeit das Shell-Scripting, C, Perl, PHP und HTML. Die zahlreichen Einstellmöglichkeiten von Griffon erkunden Sie am besten im Selbstversuch: Eine ausführliche Dokumentation zu der IDE fehlt bislang. Immerhin bietet die Projekt-Webseite einen bebilderten Schnelleinstieg.

Griffon 1.6.0

Lizenz: GPLv2

Quelle: http://griffon.lasotel.fr/en/

Klonmeister

Inspiriert von Winhttrack, wollten die Httraqt-Entwickler eine einfach bedienbare Bedienoberfläche für HTTrack bereitstellen, die sich intuitiv bedienen lässt. Nach dem Start listet das Tool in einer Baumübersicht alle bereits konfigurierten Download-Profile auf. Sie sehen sofort, welche Dateien im jeweiligen Profil bereits angelegt und übertragen wurden. Mit dem Weiter-Schalter gelangen Sie in die eigentliche Projektsteuerung. Hier legen Sie das Basisverzeichnis fest, in dem sich alle Profile und späteren Downloads befinden. Über den Projektnamen konfigurieren Sie nun ein bestehendes Projekt. Geben Sie stattdessen einen neuen Namen ein, legt Httraqt ein neues Projekt mit den Standardeinstellungen an. Ein erneutes Weiterklicken bringt Sie in den Konfigurationsbereich, wo Sie die zu spiegelnde URL samt den gegebenenfalls notwendigen Anmeldedaten angeben. Im Einstellungsbereich legen Sie Filterregeln fest, über die Sie bestimmte Datentypen oder Dateiformate von der Übertragung ausschließen. In den Begrenzungen definieren Sie die maximale Dateigröße und Übertragungsrate oder begrenzen die Suchtiefe in einer Site. Weitere Optionen ermöglichen das Anpassung der Browser-ID, die Kontrolle des Datenflusses über Verbindungsanzahl und Timeouts sowie die Zuordnung von Dateitypen zu MIME-Entsprechungen. Haben Sie eine gute Einstellung gefunden, können Sie diese via save as default als Standardeinstellung für neue Projekte hinterlegen. Sind alle Einstellungen getätigt, starten Sie den Download oder merken ihn für eine spätere Übertragung samt Uhrzeit vor. In der Status-Ansicht beim Herunterladen zeigt Httraqt die aktuell übertragenen Dateien inklusive Übertragungsfortschritt sowie die Anzahl der Verbindungen, die gespeicherten Bytes und die Übertragungsrate. War die Übertragung erfolgreich, startet das Tool das Profil beim nächsten Aufruf mit der Aktion vorhandene Kopie aktualisieren. Alternativ erlaubt Httraqt auch das Vorsetzen abgebrochener Übertragungen sowie das Verzweigen zu den enthaltenen Links, was aber unter Umständen den Download beachtlicher Datenmengen nach sich zieht.

Httraqt 1.1.0

Lizenz: GPLv3

Quelle: http://httraqt.sourceforge.net/

Verpackungskünstler

Der Archivmanager Peazip unterstützt über 100 verschiedene Kompressionsformate wie 7Z, ARC, ARJ, RAR, TAR, GZ oder ZIP, kommt aber auch mit Archiven wie CAB oder ISO zurecht. Während das Tool Archive in den freien Formaten auch selbst erzeugen kann, beschränkt es sich bei anderen Formaten wie ACE auf das reine Entpacken. Auf den ersten Blick wirkt Peazip wie ein Dateimanager, in dem Sie auch tatsächlich durch Verzeichnisse navigieren und Dateien verschieben, löschen oder umbenennen. Bei Bedarf tauschen Sie die Symbolleiste des Archiv-Managers mit wenigen Klicks gegen eine Leiste für Dateimanager aus. Treffen Sie im Dateisystem auf eine Archiv-Datei, öffnen Sie diese mit einem Doppelklick öffnen und navigieren in deren Inhalt. Die Symbole Extract und Extract all to ermöglichen es, wahlweise nur eine Datei oder das komplette Archiv zu entpacken. Über das Symbol Test prüfen Sie die Integrität einer Archivdatei. Alle Aktionen wendet Peazip jeweils auf die gerade markierten Dateien an. Mit add erzeugen Sie neue Archiv-Dateien, wobei sich je nach verwendetem Format das Archiv optional in mehrere einzelne Dateien splitten lässt. Außerdem können Sie den Kompressionsgrad ändern oder das Archiv mit einem Passwort vor unbefugtem Zugriff sichern. Darüber hinaus ist Peazip in der Lage, Archive von einem Format in ein anderes zu konvertieren. Möchten Sie das Tool stets zur Hand haben, ohne es jedes Mal neu starten zu müssen, minimieren Sie es in die Symbolleiste des Betriebssystems. Die entsprechende Funktion finden Sie im Ausklappmenü Datei. Dann steht Peazip stets auf Doppelklick parat.

Peazip 5.0

Lizenz: GPLv3

Quelle: http://peazip.sourceforge.net/

Klangpurist

Suchen Sie einen einfachen und schnellen Audio-Player, greifen Sie am besten zu Pogo. Das in Python implementierte Tool, ein Fork des Players Decibel, greift für die Wiedergabe auf die Gstreamer-Bibliotheken zurück. Seine Gtk-basierte Oberfläche verzichtet auf jeden Schnickschnack. Mit einem rudimentären Dateimanager in der linken Fensterhälfte navigieren Sie durch die Verzeichnisstruktur, ein Suchfeld oberhalb ermöglicht eine einfache Suche nach Dateien und Ordnern. Ein Rechtsklick auf einen Eintrag öffnet ein Kontextmenü, über das Sie einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse an die aktuelle Wiedergabeliste anfügen. Deren Inhalt zeigt Pogo in der rechten Fensterhälfte. Hier spielen Sie per Doppelklick eine Audio-Datei ab. Ein Rechtsklick öffnet dagegen ein Kontextmenü, über das Sie die Datei entfernen oder die ganze Wiedergabeliste leeren. Auch ein Export der Playlist in eine Datei oder ein Verzeichnis ist möglich. Konfigurieren lässt sich Pogo über das entsprechende Symbol in der rechten oberen Ecke. Hier werten Sie den Klang über einen Equalizer auf, aktivieren eine Desktop-Benachrichtigung beim Titelwechsel oder die Anzeige des CD-Covers. Mehr Optionen bietet das Programm zurzeit noch nicht. Alternativ steuern Sie Pogo auch über die Befehlszeile: Mit einem der Befehle next, prev, pause oder play aufgerufen, springt der Player in der Wiedergabeliste einen Titel vor oder zurück, pausiert die Wiedergabe oder nimmt sie wieder auf.

Pogo 0.8.2

Lizenz: GPLv2

Quelle: https://launchpad.net/pogo

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Der minimalistische Audioplayer Pogo
    Weniger ist mehr – mit dieser Devise schickt sich der Audioplayer Pogo an, die Aufmerksamkeit des Benutzers wieder zurück auf die Musik zu lenken.
  • deskTOPia: pogo
    Desktop-Accessoires wie Panel, Icons und Startmenü locken niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Pogo geht beim "Programmstart per Mausklick" vor allem in optischer Hinsicht neue Wege.
  • Flexibler Archivierer Peazip
    Wer häufig mit Dateiarchiven aus verschiedenen Quellen zu tun hat, der weiß ein Archivierungsprogramm zu schätzen, das mehr als nur ein Format versteht. Peazip setzt hier Maßstäbe.
  • Zip, zip, hurra!
    Peazip schickt sich an, zum neuen Allroundarchivierer für Linux zu werden: Der Erbsen-Packer bietet umfassende Optionen und intuitive Bedienung.
  • Heft-DVD 09/2013
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_10

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...