Fazit

Mit wenigen Handgriffen haben Sie einen Cups-Server für den Druck über Airprint vorbereitet. Damit sparen Sie bares Geld, denn nicht alle Druckermodelle unterstützen diese Technologie von Haus aus.

Darüber hinaus bestehen hier auch keine speziellen Anforderungen an den Drucker: Die Anpassungen erfolgen ausschließlich auf dem Linux-PC. Grundsätzlich sollte dieser Ansatz also auch mit all jene kleinen Servern funktionieren, die unter einem Embedded-Linux laufen. 

Infos

[1] Airprint: http://support.apple.com/kb/ht4356

[2] Airprint-Support in Natty und Oneiric: https://lists.ubuntu.com/archives/ubuntu-devel/2011-June/033612.html

[3] Bonjour: http://de.wikipedia.org/wiki/Bonjour_(Apple)

[4] Avahi: http://de.wikipedia.org/wiki/Avahi_(Software)

[5] Zeroconf: http://de.wikipedia.org/wiki/Zeroconf

[6] Cups im Detail: Florian Effenberger, "Knopf-Druck", LU 03/2011, S. 32, http://www.linux-community.de/22933

[7] Airprint-Generate: https://github.com/tjfontaine/airprint-generate

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
Sehr gute Anleitung bis auf ...
Wast (unangemeldet), Mittwoch, 04. Oktober 2017 14:32:49
Ein/Ausklappen

die Adresse:

wget https://github.com/tjfontai...ob/master/airprint-generate.py

Das ist die html-Seite!


Richtig ist:

wget https://github.com/tjfontai...aw/master/airprint-generate.py


Bewertung: Noch keine Bewertung abgegeben!
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Hervorragende Anleitung
Sepp (unangemeldet), Mittwoch, 25. Januar 2017 07:17:58
Ein/Ausklappen

Auch wenn der Artikel schon fast vier Jahre alt ist und Avahi inzwischen oft schon vorinstalliert ist, eine nach wie vor funktionierende Anleitung. Mein Raspberry lässt uns jetzt problemlos vom IPad drucken Vielen Dank Sepp


Bewertung: 166 Punkte bei 23 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...