AA_baustelle_sxc481611_AlexanderRist.jpg

© Alexander Rist, sxc.hu

Baustelle

Debian-Pakete selbst erstellen

17.07.2013 Die leistungsfähigen Tools, mit denen Debian-Entwickler Pakete bauen, stehen auch Normalanwendern offen. Oft spart ihr Einsatz gegenüber dem Kompilieren per Hand sogar Aufwand.

Serie: Pakete im Eigenbau

RPM-Pakete im Eigenbau LU 07/2013, S. 88 http://www.linux-community.de/28508
DEB-Pakete im Eigenbau LU 08/2013, S. ### http://www.linux-community.de/28514
Arch-Linux-Pakete im Eigenbau LU 09/2013

Keine Distribution bietet ihren Nutzern mehr Pakete als Debian. So ist es fast selbstverständlich, dass dafür auch ein ausgefeiltes System zum Bauen von Paketen bereitsteht. Wie sein Gegenstück auf RPM-basierten Systemen automatisiert es sowohl das Kompilieren aus dem Quelltext als auch das eigentliche Erstellen des Pakets. Wie immer beim Kompilieren aus den Quellen fällt die Bindung an eine bestimmte Systemversion viel geringer aus als bei vorgefertigten Binärpaketen.

Keimzelle

Um das Debian-Build-System unter Ubuntu oder Debian zu nutzen, installieren Sie zunächst die Pakete build-essential, debhelper, dh-make, quilt,

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift LinuxUser besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche LinuxUser-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare