Home / LinuxUser / 2013 / 07 / Visuell programmieren mit Alice

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Findet Nemo!

Visuell programmieren mit Alice

Drehwurm

Nemo soll über den Bildschirm nach rechts schwimmen. Im Moment sieht er aber noch geradeaus, weswegen Sie ihn als Erstes nach rechts blicken lassen. Suchen Sie in der Liste die Prozedur turn (im Bereich orientation). Ziehen Sie diese Aktion mit der Maus auf die rechte, noch leere Seite an den Punkt drop statement here (unter Alice 2: Do nothing).

Alice möchte jetzt wissen, wohin sich Nemo drehen soll. Damit der Fisch anschließend nach rechts blickt, muss er sich selbst nach links rotieren. Entscheiden Sie sich folglich für Left. Anschließend gilt es noch die Frage zu klären, wie weit sich Nemo drehen soll. In diesem Fall ist der Wert 0.25 korrekt, was einer viertel Drehung um die eigene Achse entspricht (Abbildung 6). Um das prüfen, klicken Sie auf den Knopf Run. Es öffnet sich jetzt ein neues Fenster, in dem Nemo nach rechts schaut (Abbildung 7). Schließen Sie das Fenster wieder.

Abbildung 6

Abbildung 6: Sofern eine Prozedur eine Einstellung verlangt, wählen Sie diese bequem aus einer Liste mit Vorgaben aus.

Abbildung 7

Abbildung 7: Nemo dreht sich durch seine Welt. Den Programmablauf können Sie über die entsprechenden Knöpfe am oberen Rand pausieren und neu starten.

TIPP

Sie hätten Nemo auch schon in der Ansicht Setup Scene nach rechts ausrichten können, indem Sie dort rechts oben in der Ecke Rotation anklicken und dann einen der um Nemo sichtbaren Reifen mit der Maus zurecht ziehen.

Als Nächstes muss Nemo nach rechts schwimmen. Dafür sorgt die Prozedur move. Ziehen Sie diese aus der Liste am linken Rand nach rechts unter die turn-Aktion. Nemo selbst soll geradeaus schwimmen. Wählen Sie daher aus der Liste Forward. Bei einem Wert von 2.0 würde Nemo in der Mitte des Schirms stehen bleiben, bei 10.0 hingegen aus dem Blickfeld verschwinden. Klicken Sie deshalb Custom DecimalNumber an, tragen mit dem erscheinenden Taschenrechner den Wert 3.5 ein und klicken auf OK.

Wenn Sie jetzt Run aktivieren, schwimmt Nemo auf die rechte Seite. Das Ganze läuft allerdings noch relativ schnell ab. Klicken Sie deshalb auf add detail in der move-Aktion. Um die Dauer des Schwimmens zu beeinflussen, wählen Sie die Duration und dann 2.0. Damit verlangsamt die Animation auf die Hälfte.

TIPP

Wollen Sie eine Prozedur aus dem Ablaufplan wieder loswerden, ziehen Sie sie einfach zurück in die Liste im linken unteren Bereich. Dort erscheint dann ein Mülleimer-Symbol, über dem Sie die Maustaste loslassen.

Für immer und ewig

Am Endpunkt muss Nemo wieder umdrehen. Also ziehen Sie wieder die Prozedur turn unter die anderen beiden im Ablaufplan. Nemo muss sich rechts herum drehen (Right) und zwar um den Wert 0.5 – damit schaut er wieder nach links. Mit einer weiteren Aktion move lassen Sie ihn an seine Ausgangsposition zurück schwimmen. Die Schwimmrichtung ist wieder geradeaus (Forward) um den Wert 3.5. Diesen geben Sie wieder über Custom DecimalNumber ein. Die Geschwindigkeit können Sie der Einfachheit halber auf ihrem Standardwert belassen.

Abschließend lassen Sie Nemo wieder geradeaus schauen. Dazu ziehen Sie noch einmal die Prozedur turn in den Ablaufplan, lassen Nemo nach links rotieren (Left) und zwar um 0.25. Das Programm sollte jetzt wie in Abbildung 8 aussehen. Sobald Sie es per Run starten, schwimmt Nemo nach rechts, wendet dort, schwimmt zurück und schaut wieder geradeaus.

Abbildung 8

Abbildung 8: Diese Befehlskette lässt den Fisch wenden, nach rechts schwimmen, wenden, wie der nach links schwimmen und dort dann erneut geradeaus schauen.

Damit Nemo erneut nach rechts schwimmt, müssten Sie jetzt das Programm neu starten. Erfreulicherweise kann Alice auch Prozeduren in einer Schleife laufen lassen. Dazu schließen Sie das Vorschaufenster wieder und werfen im Hauptfenster einen Blick an den rechten unteren Rand. Dort stellt Alice ein paar Spezialaktionen bereit. Ziehen Sie while in Ihrem Ablaufplan über alle bisherigen Prozeduren. Alice zeigt Ihnen dabei mit einer grünen Linie an, wo es die Aktion einfügen würde, wenn Sie die Maustaste losließen.

Aus dem aufklappenden Menü wählen Sie true – dazu gleich mehr. Verschieben Sie jetzt alle bisherigen Prozeduren zwischen while und loop. Das Ergebnis sollte wie in Abbildung 9 gezeigt aussehen. Damit haben Sie eine Endlosschleife definiert: Solange (while) der Wert true gleich true ist – also immer – führt Alice alle Prozeduren bis zum loop aus. Nemo schwimmt also endlos hin und her. Das können Sie direkt prüfen, indem Sie auf Run klicken. Um das Programm anzuhalten, schließen Sie einfach das Fenster.

Abbildung 9

Abbildung 9: Die while-Schleife lässt den Fisch endlos im vorgegebenen Bewegungsmuster hin und her schwimmen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 69 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...