Debian 7.0

Für das Release von Debian 7 alias "Wheezy" ließ sich das Projekt wieder einmal reichlich Zeit: 27 Monate mussten die Fans darauf warten – nach "Sarge" (3.1) die längste Spanne zwischen zwei Releases. Gewohnt konservativ gingen die Entwickler bei der Auswahl der Software zu Werke. Die Distribution verwendet den Kernel 3.2 und setzt standardmäßig das Dateisystem Ext4 ein. Zum Desktop kürten die Debian-Entwickler Gnome 3.4 samt Gnome Shell. Es löst das mittlerweile veraltete Gnome 2 ab und verlangt zwingend nach einer Grafikkarte mit aktivierter 3D-Beschleunigung. Als Webbrowser startet ein in Iceweasel umbenannter Firefox 10, die Mails holt Icedove alias Thunderbird ebenfalls in Version 10 ab. Einen ausführlichen Artikel zum neuen Debian finden Sie ab Seite 8 in dieser Ausgabe 

Neue Programme

Das Konsolenprogramm Movgrab 1.2.1 unterstützt Sie beim Download von Video-Dateien aus Portalen wie Youtube. Es kennt mehr als 40 solcher Quellen und bietet zahlreiche Einstellungsoptionen.

Mit Treeline 1.4.1 organisieren Sie Daten und Texte übersichtlich in einer Baumstruktur und verwalten so zahlreiche Informationen vom Lesezeichen und Link-Sammlungen bis hin zum Adressbuch.

Versucht ein Angreifer, in einen Webserver einzudringen, sollten Sie ihn nicht nur davon abhalten, sondern auch künftige Attacken verhindern. Sshguard 1.5 überwacht im Hintergrund Login-Versuche und setzt potentielle Angreifer auf die schwarze Liste.

Zwar kaufen inzwischen zahlreiche ausgereifte Video-Editoren dem Klassiker Avidemux 2.6.4 in Sachen Schnitt und Effekte den Schneid ab, doch für das unkomplizierte Komprimieren oder Konvertieren in spezielle Formate für Mobilgeräte bleibt das Programm ungeschlagen praktisch.

Mit Alice 3.1 klicken Sie Programme einfach mit der Maus zusammen: Zunächst ziehen Sie in eine noch leere 3D-Welt vorgefertigte Gegenstände. Jeder davon bietet mehrere Aktionen an, die sein Aussehen, seine Lage oder sein Verhalten ändern. Die gewünschten Aktionen übernehmen Sie dann einfach per Drag & Drop in einen Ablaufplan, den Alice auf Zuruf ausführt.

Der in Python geschriebene SmartPM 1.4.1 bringt in einer GUI alle wesentlichen Funktionen mit, die Sie für gängige Aufgaben beim Verwalten von Paketen brauchen. Eine mächtige Schnittstelle für die Kommandozeile erlaubt darüber hinaus die volle Kontrolle über das Paketmanagement.

Transportable Festplatten oder USB-Sticks gehen wegen ihrer kompakten Abmessungen und ihres geringen Gewichts leicht verloren oder können gestohlen werden. Daher sollten Sie auf solchen Massenspeichern niemals persönliche Datenbestände ablegen, ohne sie durch eine wirkungsvolle Verschlüsselung vor neugierigen Blicken zu schützen. Mit Dm_crypt/Cryptsetup und deren grafischen Oberfläche Zulucrypt 4.6.2 gelingt Ihnen das unter Linux im Handumdrehen.

Die freie Monitoring-Software Monitorix 3.2.0 unterstützt jetzt auch den preiswerten Einplatinen-Computer Raspberry Pi. Es protokolliert dessen Taktfrequenzen, Temperatur sowie Stromspannungen und verwandelt sie in Graphen. Daneben gibt es Unterstützung für die Temperatursensoren von ATI-Grafikkarten, die allerdings die proprietären Treiber des Herstellers erfordert.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2015: Cloud-Speicher

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 1 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...
Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt