Pear OS 7

Die neue Ausgabe der Desktop-Distribution Pear OS 7 enthält noch den Kernel 3.5, dessen Nachfolger 3.7.10 und 3.8.5 stehen in den Repositories aber zur Installation bereit. LibreOffice schafft den Sprung auf die Version 4.0.1, als E-Mail-Programm dient Geary. Der neue Audio-Player namens On Air ist ein Fork des Noise Players. Unter dem Namen Back in Time gibt es einen Klon von Apples Backup-System Time Machine. Das Programm CleanMyPear hilft seit neuem beim Aufräumen und Ausmisten des Systems, unter anderem löscht es temporäre Dateien. Zwar verwendet die Distribution die Desktop-Umgebung Gnome 3.6, als Shell kommt jedoch weiterhin die Eigenentwicklung Pear Linux Shell zum Einsatz. Sie basiert auf Wingpanel und Plank. Dazu gibt es einen generalüberholten Satz Icons sowie frische Login- und Splash-Screens.

ClearOS 6.4.0

Die auf CentOS und damit Red Hat Enterprise Linux basierende Groupware-Distribution ClearOS 6.4.0 bietet nicht nur ein sicheres Gateway ins Internet, sondern arbeitet auch als Fileserver. Die ehemals ClarkConnect genannte Distribution bietet neben einem Viren blockierenden Proxy auch einen Mail- und VPN-Server. Der neue Filter- und Proxy-Report liefert detaillierte Informationen über die Webnutzung. Der Ressource Report zeichnet Diagramme zur Systemauslastung, der Speichernutzung, den Prozesse und der Uptime. Ergänzend erhält der Administrator über den Network Report einen Einblick, wie sich die Durchsatzraten auf jeder Netzwerkschnittstelle im Laufe der Zeit verändert haben. Das neue Mail Retrieval sammelt Post von anderen Servern und erlaubt so das Verwalten von E-Mails auf einem zentralen Server. Ergänzend erlaubt die Benutzeroberfläche von ClearOS es jetzt, auch einen POP- und IMAP-Server einrichten. Die Community Edition verwaltet nach einer kostenlosen Registrierung bis zu zehn Postfächer.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
DVD auch für PDF Abonenten
Ulf B., Montag, 13. Mai 2013 22:53:07
Ein/Ausklappen

Hallo,

gibt es die DVD auch zum Download für diejenigen die die PDF Ausgabe Abonniert haben?

Gruß
Ulf


Bewertung: 281 Punkte bei 83 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: DVD auch für PDF Abonenten
Thomas Leichtenstern, Mittwoch, 15. Mai 2013 17:16:06
Ein/Ausklappen

Hallo Ulf,

die PDF-Ausgabe entspricht der No-Media-Variante des Heftes, deswegen gibt es dafür keine Datenträger.

Grüße

Thomas


Bewertung: 275 Punkte bei 103 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 1 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...
WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....