Stapelweise

Nur wenige Anwender wissen um die Möglichkeit zur reinen Batch-Verarbeitung mit Rawtherapee. Damit ist nicht etwa das Abarbeiten der Warteschlange gemeint, sondern vielmehr das Konvertieren von RAW-Dateien ganz ohne grafische Oberfläche. Auch bei der Batch-Verarbeitung dreht sich alles um die PP3-Profile. Die genaue Syntax zeigt Ihnen der Aufruf rawtherapee --help. Mit der Option -s etwa nutzt das Tool eine vorhandene Sidecar-Datei. Der Schalter -S bewirkt, dass Rawtherapee die Eingabedatei überspringt, wenn die korrespondierende Sidecar-Datei nicht existiert.

Der besondere Charme der Batch-Verarbeitung liegt darin, nachträglich die vorhandenen PP3-Profile zu ändern. Nehmen wir an, Sie wollen nur die per Rawtherapee bearbeiteten Bilder für das Web ins JPEG-Format konvertieren und verkleinern. Dazu erstellen Sie die Datei web.pp3 aus Listing 4. Danach sorgt beispielsweise der Befehl

$ rawtherapee -j70 -S -p web.pp3 -o /tmp/web -c /data/bilder

dafür, dass alle Bilder aus dem Verzeichnis /data/bilder, für die eine PP3-Datei existiert, verkleinert und als JPG konvertiert im Verzeichnis /tmp/web landen.

Listing 4

[Resize]
Enabled=true
AppliesTo=Full image
Method=Lanczos
DataSpecified=1
Width=1024
Height=767

Fazit

Power-User, die das Erstellen eigener Skripte nicht abschreckt, profitieren besonders von den erweiterten Möglichkeiten von Rawtherapee. Allerdings besteht auch beim Platzhirsch unter den RAW-Entwicklern Anlass zur Sorge, dass sich die Entwickler auf Kosten von Basisfunktionen eher auf coole neue Features konzentrieren. So gibt es inzwischen eine Überfülle an Tools zum Ändern von Farbwerten (Tonkurven, in LAB, RGB, per CIECAM02 oder Munsell). Dagegen fehlt nach wie vor eine Automatikeinstellung für die Verzeichniskorrektur, obwohl diese schon viel länger an Bord ist als etwa der Support für CIECAM02. Es wäre schade, wenn Rawtherapee – wie so viele andere Open-Source-Projekte – die "Featuritis" bis zur Unpflegbarkeit des Codes weiter treibt. 

Infos

[1] Rawtherapee: http://rawtherapee.com

[2] Fünf RAW-Konverter im Vergleich: Andreas Reitmaier, "Rohe Ware", LU 07/2012, S. 46, http://www.linux-community.de/26136

Der Autor

Bernhard Bablok arbeitet bei der Allianz Managed & Operations Services SE als SAP-HR Entwickler. Wenn er nicht Musik hört, mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist, beschäftigt er sich mit Themen rund um Linux und Objektorientierung. Sie erreichen ihn unter mail@bablokb.de.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Entwicklungshilfe
    Im Mai erschien die in vielen Belangen überarbeitete Version 4.1 des RAW-Konverters Rawtherapee. Sie bringt etliche neue Features und Algorithmen mit.
  • Rawtherapee 2.4.1
    Unter Linux gab es bislang lediglich Insellösungen, die jeweils nur Teilbereiche des Workflows beim Verarbeiten von RAW-Bildern abdecken. Rawtherapee ändert das.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 1/2).
  • Digitale Dunkelkammer
    Bilder im RAW-Format bieten ungleich umfangreichere Bearbeitungsmöglichkeiten als JPEG-Formate – Rawtherapee erschließt sie Ihnen.
  • Fünf RAW-Konverter in der Übersicht
    RAW-Daten, die digitalen Negative, enthalten wertvolle Informationen. Mit dem richtigen Konverter holen Sie das Optimale aus diesen Dateien heraus.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...