Modularisieren

Im Konzept Sonnensystem bietet es sich nun an, dieses durch die Konzepte für Planeten und Monde (etwa mit deren Namen und Eigenschaften) zu ergänzen. Das würde die einfache Ansicht des Konzepts aber überfordern. Statt dessen erläutern Sie die Planeten und Monde in einer eigenen Cmap (Abbildung 4).

Abbildung 4: Die Planeten des Sonnensystems zusammen mit dem Kleinstplaneten Pluto bilden eine eigene Cmap. Diese ließe sich nun leicht um weitere Eigenschaften der Planeten ergänzen.

Die Verbindung zwischen den beiden Konzepten erstellen Sie, indem Sie den entsprechenden Knoten anwählen und dann mit einem Rechtsklick darauf das Kontextmenü öffnen. Dort findet sich der Eintrag Quellinks Einfügen & Bearbeiten, über den Sie eine weitere Cmap, ein Bild oder eine Webseite als Link hinzufügen.

In vorliegenden Fall wählen Sie die Cmap Planeten und sehen nun in der ursprünglichen Karte ein kleines Icon. Klicken Sie darauf, erscheint die damit verknüpfte Karte Planeten. Fügen Sie in dieser noch den Knoten Sonnensystem als Link zur gleichnamigen Cmap ein, wechseln Sie mit einem Klick zwischen den beiden Konzepten hin und her.

Alternativ stellen Sie eine direkte Verbindung zwischen zwei Cmaps her. Dazu ziehen Sie eine Beziehung zwischen den gleichnamigen Knoten der beiden geöffneten Konzepte. Das schadet allerdings meist der Optik: Die Verbindung erscheint als neuer Knoten im Bild und würde in unserem Beispiel zu einer Beziehung führen, welche die bereits existierenden kreuzt. In der Praxis erweist sich das als sehr unübersichtlich.

Ergebnisse weitergeben

Um die entwickelten Konzepte weiterzugeben, exportieren Sie diese als Bild oder Webseite. Zum Einbinden nicht modularer Konzepte in Druckwerke genügen in der Regel die Exportformate JPEG, SVG, Postscript und PDF.

Für modularisierte Konzepte, wie in unserem Beispiel, eignen sich HTML-Seiten besser: Beim Export erstellt die Software gleich den Link zum nächsten Konzeptmodul (Abbildung 5). Dessen Webseite müssen Sie allerdings separat exportieren. Klicken Sie dann aber auf den Link, öffnet sich die Webseite des zugehörigen Konzepts.

Abbildung 5: Der HTML-Export enthält die Cmap Sonnensystem als JPEG-Datei inklusive eines Links zum Konzept Planeten.

Darüber hinaus laden die CmapTools dazu ein, die eigene Arbeit mit anderen zu teilen. Dazu bietet das IHMC die Möglichkeit, die Konzepte online bereit zu stellen. Unter dem Menüpunkt Zusammenarbeiten | Cmap zu Pool hinzufügen ... laden Sie die eigenen Daten hoch.

Entsprechend greifen Sie unter Cmaps in Standorte oder Suche auf die freigegebenen Dateien anderer Benutzer zu (Abbildung 6). Sie können auch, ähnlich wie in Google Drive, gemeinsam mit Anderen an einer Cmap arbeiten.

Abbildung 6: Viele Benutzer stellen ihre eigenen Konzeptkarten online bereit.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

  • KStars
    Warum in die Ferne schweifen, um den Sternenhimmel zu betrachten, wenn das KDE-eigene Planetarium so nah ist? Klicken Sie sich mit KStars am heimischen Rechner durch den spätsommerlichen Sternenhimmel!
  • Mit Graphviz komplexe Strukturen veranschaulichen
    Netzwerkpläne, verschachtelte Abhängigkeiten oder binäre Bäume – mit Graphviz visualisieren Sie auf einfache Weise komplexe Zusammenhänge.
  • XEphem 3.5.2
    Wie heißt der helle Stern da oben? Ist der sich bewegende Lichtpunkt ein Flugzeug oder ein Satellit? Antworten auf diese Fragen und (viel) mehr liefert XEphem (sprich: "eks-i-fem"), das seit 1990 nicht nur für diverse Unix-Systeme, sondern auch für MacOS X und Windows entwickelt wird. Wir nehmen die aktuelle Version 3.5.2 unter die Lupe.
  • Zeig mir die Sterne
    Um sich am nächtlichen Sternenhimmel zurechtzufinden, haben inzwischen auch Linux-User die Qual der Wahl an Astronomie-Software. Neuester Stern am Linux-Himmel ist Cartes du Ciel.
  • Aufgaben automatisieren in Vim
    Als leistungsfähige Editoren helfen Vim und seine grafische Variante Gvim, Zeit zu sparen – mit Mappings, Makros, Abkürzungen und automatischen Befehlen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...