Fazit

Bis Canonicals "Ubuntu on Smartphones" eine ernsthafte Rolle beim Reigen um die Gunst des Kunden spielt, gilt es noch einige Hürden zu nehmen, nicht zuletzt die geringe Auswahl an Apps. Nach eigenen Angaben arbeitet das Unternehmen jedoch mit Partnern auch aus der Spielebranche zusammen, um in Zukunft mehr native Anwendung anzubieten. Das frei verfügbare SDK wird zudem Entwickler aus der Open-Source-Szene interessieren.

Fraglich bleibt, ob Canonical gut daran tut, extrem auf Gesten zu setzen. Die schaffen zwar Platz auf dem Touchscreen, indem sie Bedienelemente überflüssig machen, jedoch lassen sich Gesten nicht so einfach entdecken: Sie muss man vorab erlernen, um das Gerät flüssig bedienen zu können. Dies steht in deutlichem Widerspruch zur erfolgreichen Bedienphilosophie von Android und iOS. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Ubuntu-Touch-Images sind da

    Nachdem Canonical seine Pläne für Smartphones und Tablets vorgestellt hat, gibt es nun Neuigkeiten für Entwickler und Tester.
  • Canonical plant größere Ankündigung
    Noch ein paar Stunden, dann könnte eines von Canonicals wichtigsten Projekten an den Start gehen: "Ubuntu for Android". Zur Zeit jedenfalls läuft auf der Webseite ein Countdown, der eine größere Ankündigung erwarten lässt.
  • Erste Images von "Ubuntu for phones" kommen

    In einer Pressmitteilung kündigt Canonical an, seine Touch Developer Preview am 21. Februar zu veröffentlichen.
  • Ubuntu auf dem Nexus 7

    Für Ubuntu auf Googles Tablet Nexus 7 liegt ein grafischer Installer vor. Das Ganze richtet sich an Tester und Entwickler, nicht an Endanwender.
  • Ubuntu 14.04 LTS veröffentlicht

    Mit Ubuntu 14.04 LTS legt Canonical den Ubuntu-Fans ein eigenes Osterei ins Nest. Die neue Version aktualisiert und stabilisiert im wesentlichen die eigene Paketbasis und soll wie gewohnt fünf Jahre Support erhalten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2015: Shell-Tools

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...