Fazit

Die Module der Calligra-Suite bieten eine stimmige, schön anzusehende Oberfläche, die geradezu dazu einlädt, die Software zu nutzen. Allerdings gleichen einige Anwendungen gewissen italienischen Automobilen: Zwar optisch ansprechend, weisen sie kleine Fehler auf, die unter Umständen drastische Folgen nach sich ziehen.

In der aktuellen Version kam es im Test zu Problemen beispielsweise beim Umstellen der Sprache für die Rechtschreibprüfung oder beim Wiederherstellen eines komplexen Dokuments nach einem Absturz. So etwas macht hinterlässt einen schalen Nachgeschmack, insbesondere wenn es ausgerechnet bei der Textverarbeitung auftritt, der wichtigsten Komponente jeder Bürosuite.

Die Idee hinter dem neuen Modul Author erscheint pfiffig. Allerdings stellt sich angesichts der wenigen gegenüber Words ergänzten Funktionen die Frage, ob dafür wirklich ein eigene Anwendung nötig war. Möglicherweise hätten die Entwickler Ressourcen und Energie zunächst lieber ganz auf die wichtigen Werkzeuge wie die Textverarbeitung konzentrieren sollen.

Es bleibt zu hoffen, dass die Calligra-Entwickler weiter am Ball bleiben und ihre Software bald auf eine solidere Basis stellen. Solange sollten Sie sich aus dem Calligra-Angebot die Perlen heraussuchen. Zu denen zählen insbesondere die Projektverwaltung Plan sowie die Tabellenkalkulation Sheets. Auch die Präsentationssoftware Stages liefert ein äußerst positives Beispiel für Stabilität und durchdachten Funktionsumfang. Es eignet sich insbesondere als intuitivere Alternative zu Impress aus dem LibreOffice-Paket.

Wer gerne am PC zeichnet, sollte sich zudem das an dieser Stelle nur am Rand erwähnte Krita näher ansehen: Auch das läuft bombnenstabil und macht einen sehr ausgereiften Eindruck. 

Glossar

EPUB

Electronic Publication. Offener Standard für elektronische buchorientierte Dokumente, der sich für die Anzeige auf Mobilgeräten eignet. Dank dynamischem Textfluss passt sich der Inhalt an den verwendeten Bildschirms an.

Mobi

Kurzform für Mobipocket. Ein für Amazons Kindle optimiertes Format, das unterschiedliche Schriftgrößen unterstützt.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...