Home / LinuxUser / 2013 / 03 / Fedora 18 "Spherical Cow" im Überblick

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Boxenstopp

Fedora 18 "Spherical Cow" im Überblick

Desktops

Traditionell dient bei Fedora Gnome als Standard-Desktop. Der Unmut über die eine oder andere Designentscheidung der Gnome-Macher wächst auch bei Fedora-Entwicklern und Nutzern. Red Hat finanziert zum Teil die Arbeit an Gnome. Die in den Fedora-Paketquellen erstmals enthaltenen Forks Cinnamon und Maté zeigen, dass sich der Wind eventuell dreht. Die mit der aktuellen Nautilus-Version einher gehenden Beschneidungen gleichen Sie so Dank des ebenfalls in den Paketquellen enthaltenen Dateimanager-Forks Nemo (Abbildung 2) wieder aus.

Abbildung 2

Abbildung 2: Fedora 18 liefert den Gnome-Fork Cinnamon und demzufolge den Nautilus-Fork Nemo mit.

Die Unterstützung für Microsoft Exchange in den Online-Konten (Abbildung 3) sowie Skydrive in Gnome Documents geht ebenfalls auf die neue Gnome-Version zurück. Allerdings stürzte Documents beim Startversuch wiederholt ab, Gnome-Online-Accounts kam mit dem im Test eingesetzten Google-Account nicht klar.

Abbildung 3

Abbildung 3: Gnome Online Accounts unterstützt jetzt auch Microsoft Exchange.

Überhaupt erwies sich das System als wackelig: Nautilus stürzte wiederholt ab, sobald ein angeschlossenes iPhone abgezogen wurde ,oder meldete einen Fehler, obwohl das Gerät sich korrekt auszuhängen versuchte. Die Gnome Shell selbst stützte ebenfalls häufig aus verschiedenen Gründen ab. Beim Test auf einem Notebook traten Problemen mit dem Gnome-Network-Manager auf, der den Breitbandzugang über ein Mobilgerät ohne Warnung ausschaltete.

Ebenfalls neu in Gnome 3.6.2 ist die überarbeite Druckerverwaltung im Gnome-Control-Center, die das Finden und Konfigurieren von lokalen und Netzwerk-Druckern noch einfacher macht. Tatsächlich klappte das Erkennen, Installieren, Konfigurieren und Hinzufügen eines WLAN-Druckers vollautomatisch, also mit einem Mausklick.

Fazit

Der Zustand von Fedora 18 geht anscheinend über das hinaus, was die Nutzer von den Vorgängerversionen kennen und zu tolerieren bereit sind. Es drängt sich der Eindruck auf, dass Fedora 18, nachdem es bereits zwei Monate hinter dem Zeitplan lag, jetzt unbedingt veröffentlicht werden sollte, ganz entgegen dem sonstigen Qualitätsanspruch der Fedora-Macher.

Der Kernel-Entwickler Alan Cox bezeichnet denn in seinem Blog Fedora 18 auch als "schlimmste Red-Hat-Version, die ich je gesehen habe". Nach seiner Ansicht stellt der neue Installer den größte Problemfall dar und ist nach Cox' Dafürhalten nicht zu gebrauchen [10].

Das System weist allerdings ohne Frage noch einige Kinderkrankheiten auf, weshalb Sie Fedora 18 noch ein paar Wochen zur Reife gönnen sollten. Spannend bleibt die Frage, ob die Fedora-Gemeinschaft komplett auf ein Modell mit Rolling-Release umsattelt [11], ebenso wie Ubuntu und OpenSuse es derzeit lebhaft diskutieren. 

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...