Zusätzliche Programme

In einigen Bereichen setzt ZevenOS auf Eigenentwicklungen. Als auffälligste dieser Eigenentwicklungen sticht das Deskbar ins Auge, also das zentrale Interface für den Anwender. Es platziert sich in der Voreinstellung oben rechts auf dem Desktop. Im Deskbar schalten Sie die Fenster und virtuellen Arbeitsflächen um, starten Programme oder nehmen Einstellungen vor. Auch das Startmenü finden Sie dort.

Für die Konfigurationen nutzt ZevenOS mit Magi (demnächst Magi 2) ebenfalls eine Eigenentwicklung [6]. Sie finden derzeit nur die ältere und weniger leistungsfähige Version des Programms im Menü des ZevenOS-Deskbar unter Zubehör. Die Konfigurationskomponente von Magi lehnt sich an den Xfce4-Settings-Manager von XFCE4 an, kann aber mehr: So enthält sie eine komfortable Komponente für das Konfigurieren von Sawfish (Abbildung 1), die Anpassungen für Sawfish-Neulinge erheblich erleichtert.

Abbildung 1: Magi erlaubt auch das einfache Anpassen des Window-Managers Sawfish an die eigenen Vorstellungen.

Eine weitere Eigenentwicklung von ZevenOS ist Encode [7]. Dabei handelt es sich um ein einfaches Programm zum Konvertieren von Videos in verschiedene Formate. Das Programm hilft auch beim Erstellen von Video-CDs. In eine ähnliche Richtung geht auch YAVTD: Mit diesem Tool laden Sie Youtube-Videos herunter und konvertieren sie direkt, beispielsweise in MP3s.

Ausblick

Mit Magi 2 entsteht gerade eine komplett neu entwickelte, touchscreenbasierte Oberfläche mit eigener API. Magi 2 kann viel mehr als das derzeitige Konfigurationstool: So installiert es Programme für die wichtigsten Aufgaben und erlaubt auch Alternativen zu den voreingestellten Anwendungen auszuwählen. Magi 2 lässt sich nicht nur in einem Fenster betreiben, sondern auch im Vollbildmodus, was auf Tabletts und ähnlichen Geräten Vorteile bringt. Wann die Entwickler es allerdings final freigeben, lässt sich derzeit noch nicht absehen.

Für die nächste Version von ZevenOS steht zunächst eine engere Zusammenarbeit mit dem XFCE-Team an, um Verbesserungen an dem XFCE4-Panel Deskbar zu machen. Außerdem ziehen die Entwickler einen teilweiser Wechsel von GTK+ 2 auf GTK+ 3 in Erwägung. Innerhalb der Community soll dann auch noch diskutiert werden, ob ZevenOS in Zukunft als Basis die jeweils aktuelle Ubuntu-LTS-Version verwendet, statt wie bisher die im Oktober erscheinenden Releases. Damit würden sich die Freigabezyklen aber verlängern.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare
Eine Distrobition ohne überflüssige Dinge, die ein System nur ausbremsen!
Detlef Schneider (unangemeldet), Mittwoch, 25. Dezember 2013 15:22:48
Ein/Ausklappen

Ein Lob am Die Macher von ZevenOS, ich hatte auch schon die 4er version, und mir gefiel die schlichte Optik so gut, das ich auch aktuell noch gerne damit Arbeite!

Ich nenne das Konzentration auf das Wesendliche!


Bewertung: 80 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...