Filtern und Sortieren

Wie Sie sehen, zeigt sich Iftop sehr flexibel in Bezug auf das Darstellen der von ihm registrierten Pakete. Das gilt gleichermaßen für das Filtern und Sortieren.

Um aus den aktiven Netzwerkverbindungen nur eine Auswahl darzustellen, legen Sie mithilfe eines Musters einen Filter fest. Ein Druck auf [L] (für "limit") öffnet in der obersten Zeile ein Eingabefeld, in dem Sie das Suchmuster ein tragen. Iftop versteht dieses als regulären Ausdruck [3] und zeigt nur solche Verbindungen an, die mit dem Muster übereinstimmen. In Abbildung 3 wurden über den Filter dropbox nur die entsprechenden Verbindungen dieses Netzwerkdienstes herausgefiltert.

Abbildung 3: Filterung der Verbindungen mit Hilfe eines Musters.

Möchten Sie die Ausgabe sortieren, kommt Ihnen Iftop mit zwei Varianten entgegen. Ein Druck auf [<] oder [Umschalt]+[<] sortiert die Darstellung nach Quelle beziehungsweise Ziel, [**1**],[**2**] und [**3**] dagegen entsprechend der Spalte mit dem Zeitintervall.

Aufrufparameter

Iftop akzeptiert beim Programmaufruf eine Reihe von Optionen. Diese decken sich oft mit der bereits oben beschriebenen Tastenbelegung. Für neugierige Netzwerker sind sicher die beiden Optionen -i und -p interessant: Mit -i Interface bestimmen Sie, auf welcher Netzwerkschnittstelle Iftop lauschen soll. Der Schalter -p setzt den sogenannten Promiscuous Mode in Gang und berücksichtigt dementsprechend sämtliche Netzwerkpakete, die an der Schnittstelle vorbeikommen – auch jene, die nicht explizit für das Interface bestimmt sind.

Mit der Option -f lässt sich Iftop noch etwas stärker in die Schranken weisen und erfasst nur ausgewählte Pakete. So filtern Sie beispielsweise mit dem Aufruf

# iftop -i wlan0 -f "dst port 22"

alle SSH-Pakete, die über die Wireless-Schnittstelle /dev/wlan0 laufen. Dabei steht dst hier für Ziel ("destination"), Port 22 dient üblicherweise als SSH-Port.

Die Formulierung des Filterausdrucks entspricht der Schreibweise von Pcap-filter [4] und ermöglicht eine sehr elegante Auswahl der Pakete. Die Tabelle "Pcap-Filter" gibt einen kleinen Überblick zu den entsprechenden Möglichkeiten, die die Neugierde auf mehr wecken.

Pcap-Filter

Filter Beschreibung
dst host 1.2.3.4 Alle Pakete, die an den Rechner mit der IP-Adresse 1.2.3.4 gehen.
src port 22 Alle Pakete, die von Port 22 kommen.
dst portrange 22-33 Alle Pakete, deren Ziel-Port zwischen 22 und 33 liegt.
gateway 1.2.3.5 Alle Pakete, deren Gateway-Adresse 1.2.3.5 lautet.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 2 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....