Terminkalender

Im Menü netzwerkConnection Scheduler bietet IPFire die Option, zu bestimmten Zeiten die Internet-Verbindung zu trennen und neu aufzubauen. Zusätzlich lässt sich IPFire zu bestimmten Zeiten herunterfahren oder automatisch ein Neustart des Systems ausführen. In diesem Einstellungsbildschirm definieren Sie die Optionen nach Wochentagen und der Uhrzeit. Dieser Scheduler ist beispielsweise bei regelmäßig anfallenden Wartungsarbeiten nützlich oder auch dann, wenn Sie in einem Firmen-Intranet den Internet-Zugang an Wochenenden deaktivieren möchten. Die geplanten Aktionen zeigt IPfire dabei in einer übersichtlichen Tabelle im unteren Bereich des Fensters in Listenform an, wo Sie diese auch bearbeiten können.

Protokollarisches

IPFire protokolliert Firewall-Ereignisse, sodass Sie bei Unregelmäßigkeiten die Möglichkeit haben, anhand der Logfiles die einzelnen Pakete zu analysieren und die Firewall anschließend durch neue Regeln zu verbessern. Falls Sie IPFire in einem größeren Intranet betreiben, können sich jedoch schnell sehr umfangreiche und damit unübersichtliche Protokolldaten ansammeln. Daher lassen sich im Reiter firewall in der Option Firewall Optionen einzelne Log-Dienste ab- oder zuschalten.

Um die Protokolle einzusehen, klicken Sie im Reiter logs im Sidemenu auf den gewünschten Dienst. Ist dieser aktiviert und die Log-Funktion eingeschaltet, erhalten Sie nun in Listenform detaillierte Angaben über entsprechende auffällige Vorfälle. Die Quell- und Ziel-IP-Adressen bei protokollierten Ereignissen färbt IPfire dabei rot ein und verlinkt sie (Abbildung 4), sodass Sie diese – falls Sie öffentliche IP-Adressen in den Protokollen vorfinden – sehr schnell durch einen Klick auf den jeweiligen Eintrag die IP-Adresse lokalisieren. Verdächtige Adressen setzen Sie anschließend auf die Sperrliste und unterbinden so eine weitere Kommunikation.

Abbildung 4: Die Log-Funktion klärt über Unregelmäßigkeiten auf.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Firewall-Distribution IPFire
    Die Firewall-Distribution IPFire sichert nicht nur Ihr Netz gegen Angriffe von außen ab, sondern ermöglicht auch das anonyme Surfen via Tor-Netzwerk.
  • IPFire 2.19 Core Update 100 veröffentlicht
    Die zum Betrieb als Firewall ausgelegte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Pünktlich zum 100. Update aktualisiert sie nicht nur die mitgelieferte Software, sondern steht erstmals auch in einer 64-Bit-Fassung bereit.
  • IPFire 2.17 Core Update 94
    Die auf den Betrieb als Firewall optimierte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Sie behebt vor allem Fehler und erhöht die Sicherheit. So flog etwa die Unterstützung für DSA-Verschlüsselung von Bord.
  • Freie Firewall IPfire 2.11

    Die Firewall-/Router-Distribution IPfire bietet ihre Software in Version 2.11 auch für ARM-Prozessoren an.
  • Firewall-Projekt startet Crowd-Funding-Portal

    Das beliebte Open-Source-Firewall-Projekt Ipfire hat eine Crowdfunding-Plattform ins Leben gerufen, auf der freiwillige Spenden für eine Wunschliste an Erweiterungen abgegeben werden können.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Data Security
jesse james, 18.12.2017 18:04, 1 Antworten
Hallo zusammen! Ich bin PC- Neuling. Ich habe gehört, dass man für Linux keine Firewall und ke...
EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...