Fazit

Everpad und Nixnote demonstrieren trefflich, wie unterschiedlich man eine Linux-Anwendung für Evernote zum Leben erwecken kann: Obwohl beide Tools alles enthalten, was man für das Verwenden von Evernote unter Linux benötigt, hinterlassen sie einen völlig unterschiedlichen Eindruck.

Everpad zielt eher auf Anwender ab, die gut in ihren Desktop integrierte Anwendungen bevorzugen. Es arbeitet im Hintergrund und lässt sich bei Bedarf schnell aufrufen, um einen Gedanken festzuhalten. Die Tatsache, dass Everpad in der neuen Version sowohl Unity als auch unter KDE und Gnome seine Stärken tadellos ausspielt, lässt dieses Werkzeug noch viel interessanter erscheinen.

Nixnote dagegen kommt mit einer konservativen Oberfläche daher, bevorzugt keinen Linux-Desktop und bietet zudem viele Verwaltungsfunktionen an, die man eher selten benötigt. Im Test hinterließ Nixnote keinen ungetrübt guten Eindruck: Die Synchronisation lief oft schleppend, und die zahlreichen (sicherlich gut gemeinten) präventiven Warnungen der Verwaltungsfunktionen hinterließen einen faden Beigeschmack. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...