Home / LinuxUser / 2013 / 02 / Bildbearbeitung PaintSupreme im Test

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Arge Tücken

Bildbearbeitung PaintSupreme im Test

Bilder bearbeiten

Die Arbeitsfläche wirkt auf den ersten Blick wie ein abgespeckter Klon von Photoshop. Links befindet sich die Werkzeugleiste, in der Mitte das Bild und rechts Zusatzfunktionen wie der Layer Manager und die Navigation. Lediglich der Punkt Filter Packs hebt PaintSuprem von der Konkurrenz ab. Er ermöglicht das schnelle Anwählen der installierten Filter und zeigt in einem kleinen Vorschaubild deren Wirkung. Nach Auswahl des gewünschten Filters und dem Bestätigen durch Apply erscheint der zugehörige Einstellungsdialog, sofern der Filter denn einen besitzt.

Mit dem Auswahlwerkzeug hat die Software ihre liebe Mühe. So lässt sie sich beispielsweise bei der Anwahl von Bildsequenzen via Zauberstab nicht selten 20 und mehr Sekunden Zeit, bis die Auswahl endlich steht. In Extremfällen, beispielsweise nach dem Erhöhen der Sensitivity, vergeht aber auch mal eine Minute und mehr. Das vollmundige Versprechen, PaintSupreme sei eins der schnellsten Bildbearbeitungsprogramme auf dem Markt, hält die Software also nicht einmal im Ansatz ein. Beim Kombinieren von Zauberstab und Rechteck-Auswahl kam es im Test darüber hinaus auch vor, dass die Auswahl überhaupt nicht mehr funktionierte. Erst ein Neustart des Programms behob den Fehler wieder.

Wer es aus Gimp und Co. gewöhnt ist, viele Einstellungen nach einem Rechtsklick ins Bild via Kontextmenü zu erreichen, wird von PaintSupreme enttäuscht: Lediglich im Auswahlmodus erscheinen einige Einträge, etwa Reselect oder Select all. Weit schwerer wiegt jedoch, dass PaintSupreme sich unter Kubuntu weigert, das bearbeitete Bild in bestimmte Dateiformate zu speichern. Zwar stehen über 30 davon im Dialog zum Speichern zur Auswahl, darunter auch JPEG, TIFF und PNG, jedoch schreibt die Software die Änderungen nur ins Photoshop-Format PSD oder nach PDF.

Bei der Anwahl anderer Formate tut die Software zwar beim dem Beenden des Dialogs so, als hätte sie das Bild gesichert, ein Blick in den Zielordner verrät jedoch das Gegenteil. Unter OpenSuse klappte der Bilderexport hingegen wie vorgesehen.

Fazit

IFX-Supreme scheitert schon durch die Tatsache, dass sich die Seriennummer nicht eingeben lässt. PaintSupreme versagt spätestens beim Speichern der Bilder unter Kubuntu. Lediglich das PSD- und das PDF-Format funktionieren dort tatsächlich. Eine Installation unter Ubuntu 12.10 klappt zwar, der Programmstart schlägt dort jedoch fehl. Lediglich unter OpenSuse funktioniert das Programm wie vorgesehen.

Die meisten der freien Bildbearbeitungsprogramme, allen voran Gimp, leisten erheblich mehr als PaintSupreme. Wenn die Windows- und Mac-OS-Software ähnlich viele Fehler aufweist, stellt sich unweigerlich die Frage, woher die Firma die 10 000 zufriedenen Nutzer nimmt, mit denen sie wirbt. 

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...