Fazit

Trotz des Alpha-Status hinterlässt Grive bereits einen soliden Eindruck als Werkzeug zum Synchronisieren von Daten mit Google Drive. In Kombination mit anderen Komponenten, wie etwa Inotify zum automatischen Triggern eines Sync-Vorgangs, fällt es leicht, eine für individuelle Situationen passende Lösung zu basteln.

Generell eignet sich Grive auch gut für den Einsatz in Skripten oder für die Interaktion mit anderen Shell-Programmen. Allerdings degradieren die begrenzten Funktionen des Programms Google Drive zu einem ganz gewöhnlichen Cloud-Speicher, wie ihn auch Dropbox oder etliche andere Dienstleister anbieten. Wer mit Anderen über die Google-Webanwendungen an einem Dokument arbeitet, kann dieses nicht über Grive herunterladen. Es bleibt nur der Ausweg, das Endprodukt über den Browser in das Grive-Sync-Verzeichnis zu exportieren.

Benutzer des Browsers Chrome finden im passenden Webstore [4] unter Umständen eine ergänzende Drive-App für den persönlichen Einsatz. Allerdings bleibt die Community um Grive vermutlich auch nicht untätig, und so schließen sich mit der Zeit eventuell die vorhanden Lücken im Funktionsumfang. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...