Home / LinuxUser / 2013 / 01 / Evolution im Computerkabinett

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Digitales Pult

Evolution im Computerkabinett

Ergonomie

In Sachen Ergonomie gibt LinuxAdvanced Anlass zu herber Kritik. Grund ist die Entscheidung für die Desktop-Umgebung Gnome. Die hat mit ihrer Abkehr von der klassischen Menüstruktur seit Version 3 einen Paradigmenwechsel vollzogen, mit fatalen Folgen für die Ergonomie. So gilt es beim Aufruf neuer Programme ständig weite Wege mit der Maus quer über den gesamten Bildschirm zurückzulegen, denn der Desktop springt nach dem Beenden einer Applikation in die Grundstellung zurück.

Da heutzutage überwiegend Breitbildmonitore zum Einsatz kommen, fallen die weiten Wege umso lästiger aus. Vor allem für Anwender auf mobilen Systemen erweist sich die Arbeit oft als Tortur: Hier kombinieren die Hersteller breite Monitoren mit einem langsam arbeitenden Touchpad. Als Ausweg bleibt nur eine extern angeschlossene Maus. Selbst auf dem Testsystem, einem IBM Thinkpad mit Trackpoint, gestaltete sich die Navigation schwierig.

Hinzu kommt, dass in den meisten Schulen Pädagogen in heterogenen Umgebungen arbeiten. Die klassische Struktur des Menüs bei Microsoft-Betriebssystemen bis Windows 7 ist den meisten Pädagogen und Administratoren geläufig. Jeder Anwender von LinuxAdvanced muss nun zusätzlich ein völlig anderes Bedienkonzept verinnerlichen.

Andere Desktops wie XFCE oder LXDE mögen zwar optisch nicht an die unaufdringliche Eleganz von Gnome heranreichen, aber sie erleichtern den Zugang zu Linux als Betriebssystem, weil der Nutzer gewohnte Konzepte vorfindet.

Kernfrage

Ein weiterer massiver Kritikpunkt an LinuxAdvanced entsteht durch den verwendeten Kernel: Die Entwickler nutzen hier den Kernel 3.2.0 in der PAE-Version. Diese Kernel-Variante eignet sich nur für Maschinen, deren CPU über eine Erweiterung der Paging-Einheit verfügt, um mehr als 4 GByte RAM zu adressieren.

Zwar beherrschen alle aktuellen PC-Prozessoren diese Technologie; etwas älteren, für aktuelle Anforderungen noch recht leistungsfähige Prozessoren wie dem Intel Pentium M fehlt sie jedoch. Daher läuft LinuxAdvanced auf den entsprechenden Maschinen nicht.

Insbesondere vor dem Hintergrund der mageren Hardware-Ausstattung, über die selbst viele weiterführende Schulen in Deutschland verfügen, erscheint der Einsatz des PAE-Kernels unverständlich. Auch Schüler, die ein kleines Budget haben und daher noch ein Notebook mit einer älteren Centrino-CPU nutzen, haben keine Möglichkeit, das System zu installieren.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 72 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...