Aktualisierungen

Der größte Teil der Neuerungen gegenüber der Vorgängerversion besteht in Aktualisierungen der wichtigsten Pakete. Als Desktop-Umgebungen stehen KDE 4.8.4 (Standard) sowie und Gnome 3.4.2 zur Verfügung. Weitere Desktops wie XFCE oder LXDE rüsten Sie bei Bedarf über externe Paketquellen nach. Ferner wollen die OpenSuse-Macher laut Projektleiter Jos Poortvliet [7] zumindest KDE in der aktuellen Version 4.9.1 schon in Kürze in einer speziell für OpenSuse 12.2 angepassten Paketquelle im Open Build Service [8] zur Verfügung stellen.

Dass die OpenSuse-Qualitätssicherung aktuelle Software ausbremst, zieht sich wie ein roter Faden durch das Software-Angebot: So liegt LibreOffice nur in der Version 3.5.4 bei (aktuell: 3.6 vom August), Calligra lediglich in der Version 2.4 vom April (aktuell: 2.5, siehe Test in LU 10/2012 [9]). Immerhin ist Gimp in der aktuellen Version 2.8 mit an Bord, samt dem von Fans lang erwarteten Ein-Fenster-Modus und einem verbessertes Textwerkzeug.

Multimediales

Als Community-Distribution enthält OpenSuse ausschließlich freie Software, was es für Einsteiger mitunter etwas mühselig macht, das System durch Hinzufügen unfreier und proprietärer Software multimediatauglich zu machen. Abhilfe schafft hier das Software-Depot Packman [10], das schon Pakete für OpenSuse 12.2 anbietet. Damit Sie auch ohne Packman so wenig wie möglich nacharbeiten müssen, lädt OpenSuse beispielsweise das Flash-Plugin von Adobe auf Wunsch automatisch beim ersten Online-Update herunter. Auch Suses Online-Appliance-Builder Suse Studio [11] unterstützt bereits OpenSuse 12.2.

Abbildung 3: Die Flash-Unterstützung aktiviert OpenSuse 12.2 erst im Rahmen des Online-Updates.

Ferner sorgt bei der KDE-Version von OpenSuse YaST bei der ersten Installation eines zusätzlichen Pakets automatisch für das Herunterladen der Fluendo-MP3-Bibliothek. Nutzer des Gnome-Desktop bekommen automatisch die jeweiligen Gstreamer-Pakete (gstreamer-0_10-fluendo-mp3) angeboten.

Als Musik-Player kommt bei OpenSuse 12.2 per Default Amarok zum Einsatz. Die Distribution bringt darüber hinaus aber auch den Multi-Plattform-Player Tomahawk [12] mit.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare
Open Suse glänzt bei mir immer bei der Soundhardware
George Stone (unangemeldet), Freitag, 26. Oktober 2012 23:18:34
Ein/Ausklappen

Habe aus Interesse auch Ubuntu und Fedora auf meinem Acer Aspire Netbook ausprobiert, aber lediglich bei Suse bekam ich das Mikro vernünftig zum Arbeiten. In den einschlägigen Foren findet man die Mikroprobleme von Ubuntu in großer Zahl. Mit 12.2 funktionierte alles sofort.
Weiter so!


Bewertung: 225 Punkte bei 85 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...