Erste Schritte

Wer BlitzMax ausprobieren möchte, sieht sich mit einer gewöhnungsbedürftigen Produktpolitik konfrontiert: Für jede Plattform außer Linux existieren Demo-Versionen zum Ausprobieren der Sprache. Benutzer des freien Betriebssystems hingegen müssen ohne Testmöglichkeit direkt die Vollversion für 80 Euro erwerben.

Zwar enthält die Homepage den Hinweis, die Linux-Demo sei "momentan nicht verfügbar", doch dieser steht schon seit der Veröffentlichung der ersten Version im Jahre 2004 dort. Wer den Kaufpreis investiert, erhält immerhin ohne Zusatzkosten die Lizenzen der Programmversionen für alle anderen Betriebssysteme hinzu – für die Crossplattform-Entwicklung von Anwendungen auf derselben Codebasis ist das durchaus interessant.

Die Installation gestaltet sich unkompliziert: Nach dem Bezahlen der Kaufversion laden Sie ein Archiv von der Hersteller-Homepage [7] herunter und entpacken es in ein beliebiges Verzeichnis. Gegebenenfalls müssen Sie aus dem Standard-Repository der Distribution noch weitere Pakete installieren, eine beiliegende Textdatei nennt die entsprechenden Abhängigkeiten.

Nun haben Sie die Möglichkeit, die Entwicklungsumgebung über den Konsolen-Befehl MaxIDE zu starten. Anschließend empfiehlt es sich, die Font-Größe über File | IDE Options an die Bildschirmauflösung anzupassen (Abbildung 4). IDE und Online-Hilfe sind komplett in Englisch verfasst. Zwar besteht theoretisch im Optionen-Dialog die Möglichkeit zur Auswahl einer anderen Sprachdatei, das Archiv enthält aber nur eine für Englisch.

Abbildung 4: Bei BlitzMax empfiehlt es sich, die Font-Größe der IDE anzupassen.

Konzept & Community

Die Sprache hat eine rege Community. Im Forum des Herstellers [8] finden sich zahlreiche Einträge, allein die Sektion zum Programmieren von grafischen Oberflächen enthält über 6000 Threads. Ferner finden sich dort einige Tutorials für diverse Einsatzfälle des Basic-Dialekts. Daneben stellen emsige Nutzer eigene Module bereit, also Bibliotheken mit neuen Funktionen, wie zum Beispiel für SQL-Zugriffe.

Daneben existiert ein herstellerunabhängiges, deutschsprachiges Portal zu BlitzMax [9]. Dieses fällt zwar nicht so umfangreich aus wie jenes des Herstellers, doch hier reagieren die Mitglieder ebenso schnell auf Fragen.

Die Original-Entwicklungsumgebung enthält keinen GUI-Designer wie Gambas. Sie haben also keine Möglichkeit, die Oberfläche einer neuen Applikation mit dem Mauszeiger zusammenzuklicken. Dazu müssen Sie zu den Produkten von Drittanbieter greifen, die nach der Designphase den passenden Code generieren. Solche Tools gibt es jedoch in der Regel nur für Windows oder Macintosh, unter Wine lassen sie sich nur begrenzt zum Laufen bringen. Daher gilt es also unter Linux die Oberfläche komplett von Hand zu programmieren.

Das fällt jedoch leichter als gedacht: So bewirkt die kurze Programmzeile aus Listing 2, dass das Fenster, das Sie mit MeinFenster referenzieren, einen Button mit dem Label MeinButton enthält. Darüber hinaus enthält die Zeile Angaben zur Position sowie der Breite und Höhe. Es existiert ein Zusatz, um dies über das objektorientierte Paradigma zu realisieren. Dabei legen Sie Objekte an, die auf Ereignisse ("Events") reagieren – im Fall eines GUI-Objekts also beispielsweise auf einen Mausklick.

Listing 2

Local MeinButton:TGadget = CreateButton("Klick Mich!",140,60,80,40,MeinFenster)

Objektorientiertes Programmieren, das in Gambas zum Mittel der Wahl gehört, empfiehlt sich vor allem, um bei größeren Projekten besser den Überblick behalten und diese besser warten zu können. Jedoch legt Objektorientierung für Programmiereinsteiger unter Umständen die Hürde etwas höher.

Das Denken in Objekten fällt beim Gestalten einer Oberfläche noch relativ einfach. Bei abstrakteren Problemen wird es für den Einsteiger allerdings unter Umständen schwierig, das Handeln des Programms in Objekte zu fassen, anstatt einfach nur mit den Programmzeilen nacheinander dem Computer zu vermitteln, was er als nächstes tun sollte. Der letztgenannte und eigentlich für Basic typische Ansatz, das imperative Programmieren, steht in BlitzMax zwar je nach verwendeter Bibliothek bereit – konsequent kommt er jedoch nur in Purebasic zum Einsatz.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • PureBasic: Software für Linux, Windows und OS X entwickeln
    Die französische Softwareschmiede Fantaisie Software bietet mit PureBasic eine Entwicklungsumgebung an, mit der Sie Programme für Linux, Windows und OS X erstellen. Wir helfen bei den ersten Programmierprojekten mit dem modernen BASIC-Dialekt.
  • Basic-Programme entwickeln mit Gambas
    Unter Windows hat die Programmiersprache Visual Basic nach wie vor viele Freunde. Umsteiger fanden unter Linux bisher nur dürftigen Ersatz. Doch mit Gambas gibt es jetzt eine entsprechende Entwicklungsumgebung.
  • Einsteigertauglich
    Die leichte Erlernbarkeit und der überschaubaren Sprachumfang machen Basic besonders für Programmieranfänger interessant. Mit einer passenden IDE erstellen auch Einsteiger schnell Programme für die grafische Oberfläche.
  • Visual Basic mit Garnelen
  • Freies Gambas-Buch
    Ein kostenloses, deutschsprachiges Online-Buch solle Interessierten die Programmiersprache Gambas näher bringen, die sich an Visual Basic orientiert.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2018: GEODATEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...