Pear – Extensions für PHP

Auch für die Programmiersprache PHP gibt es eine Menge Erweiterungsmodule, die sich über den eigenen Paketmanager pear installieren lassen. Haben Sie PHP ab Version 4.3.0 installiert, ist in der Regel auch Pear schon verfügbar. Die wichtigsten Befehle finden Sie in der Tabelle "Pear: Wichtige Befehle".

Pear: Wichtige Befehle

Befehl Funktion
pear help Hilfetext anzeigen
pear search Paket suche Paket
pear install Paket installiere Paket
pear upgrade Paket aktualisiere Paket
pear upgrade aktualisiere alle Pakete
pear uninstall Paket deinstalliere Paket

Pear [4] bietet neben den Haupt-Modulen auch diverse alternative Channels an, über die Sie weitere Module installieren, vergleichbar beispielsweise mit weiteren Software-Repositories in Opensuse.

Pakete bei TeX Live

Das Textsatzsystem TeX richtet man üblicherweise über das Standard-Paketmanagement der Distribution ein – mit genau den Optionen, die der Distributor dafür ausgewählt hat. Die TeX-Distribution TeX Live [5], die Standard-TeX-Distribution unter Linux/Unix, liefert auch einen umfangreichen Paketmanager mit, dieser wird bei den RPM/DEB-Paketen aber in der Regel nicht mitgeliefert. Daher lohnt es sich, TeX selbst über das Web einzurichten (Listing 2).

Listing 2

$ wget http://mirror.ctan.org/systems/texlive/tlnet/install-tl-unx.tar.gz
$ tar xvf install-tl-unx.tar.gz
$ cd install-tl-Version
$./install-tl -gui=perltk

Das Installationsskript install-tl offeriert normalerweise nur eine Textoberfläche, die Option -gui=perltk startet die grafische Installation. Im Installationsbildschirm (Abbildung 3) wählen Sie ein Installationsschema aus, das die einzurichtenden Pakete festlegt, sowie ein Hauptinstallationsverzeichnis. Für Installationsorte wie /usr/local benötigen Sie Root-Rechte, Sie können TeX damit aber auch beispielsweise in Ihr Home-Verzeichnis installieren. Abschließend klicken Sie auf Install TeX Live.

Abbildung 3: Das Installationsmenü von TeX Live bietet zahlreiche Optionen.

Der Installer lädt die Pakete nun über das Netz und richtet die TeX-Distribution im gewünschten Verzeichnis ein. In der Vorgabe landen die Binaries dann (auf 64-Bit-Systemen) unter /usr/local/texlive/2011/bin/x86_64-linux. Sie ergänzen in der Bash noch den Suchpfad um dieses Verzeichnis (oder lassen mit der Option Create Symlinks in System directories TeX beispielsweise in /usr/local/bin Links selbst setzen), und das frisch installierte TeX Live ist einsatzfähig.

TIPP

Falls sie bereits eine TeX-Instanz über das Paketmanagement der Distribution eingerichtet haben, könnte es sein, dass diese im Suchpfad vor der selbst installierten Variante gefunden wird.

Den Paketmanager von TeX Live starten Sie mit dem Kommando tlmgr --gui im grafischen Modus (Abbildung 4). Hier wählen Sie bequem via Menü einzelne Pakete oder auch ganze Schemas zur Installation oder Deinstallation aus und aktualisieren Pakete. Auch die Optionen, die Sie bei der Grundinstallation ausgewählt haben, passen Sie gegebenenfalls via Tlmgr an.

Abbildung 4: Der komfortable grafische Paketmanager von TeX Live.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...