Der erste Start

Nach dem Login im Administrationsteil, den Sie über http://IP-Adresse/redaxo/ erreichen, zeigt das CMS eine aufgeräumte Oberfläche mit verständlich bezeichneten Menüpunkten (Abbildung 3). Die Struktur spiegelt den Aufbau der Website wider. Diese setzt sich aus Kategorien, Unterkategorien und Artikeln zusammen. Kategorien entsprechen Ordnern. In der Regel jede Kategorie als Menüpunkt in der Navigation der Website und besitzt einen eigenen Startartikel.

Abbildung 3: In der Grundeinstellung nur das Nötigste: So finden sich sowohl Administratoren als auch Redakteure schnell zurecht.

Die Templates beschreiben, wie sich die Artikel zusammensetzen. Jedem Artikel können Sie ein eigenes Template zuweisen, das dann dessen Layout vorgibt, und ihn automatisch um Navigationselemente, Inhaltsblöcke oder Fußzeilen anreichert. Die Module definieren, wie einzelne Elemente eines Artikels aussehen.

Ein Artikel setzt sich in der Regel aus mehreren Modulen zusammen, beispielsweise Überschriften, Bildern und Textblöcken. Ein Modul besteht aus Ein- und Ausgabe. Die Eingabe bekommen später Redakteure zu sehen. Darüber steuern Sie, wie viele Felder ein Artikelelement besitzt oder welche Formatierungen zur Auswahl stehen. Die Ausgabe beschreibt, wie die Besucher die einzelnen Artikelelemente zu Gesicht bekommen. Im Download-Bereich des Projekts gibt es bereits zahlreiche Module [3], die Sie nach Gusto nutzen oder verändern.

Unter der Rubrik AddOn aktivieren und installieren Sie zu zusätzliche Addons oder deaktivieren sie. Redaxo bringt bereits eine kleine Auswahl mit, die den Funktionsumfang des CMS erheblich erweitert. Über die Addons setzen Sie beispielsweise Cronjobs auf, binden WYSIWYG-Editoren für die Redakteure ein oder schreiben URLs suchmaschinen- und benutzerfreundlich um. Wie bei den Modulen gibt es auch für die Addons einen reichen Fundus auf der Projektseite [4].

Im Abschnitt System passen Sie generelle Einstellungen an, beispielsweise den Namen des Servers, den Startartikel, das Default-Template oder die Sprache. Ferner aktivieren Sie hier das url_mod_rewrite, sofern der Server diese Funktion unterstützt. Die Funktion dient dazu, URLs suchmaschinenfreundlicher zu gestalten. Im separaten Unterpunkt Sprachen fügen Sie dem System zusätzliche Sprachen hinzu.

Migrationshintergrund

Dieser Abschnitt beschreibt beispielhaft die Migration der Vereinswebseite "HochDrei e.V. – Bilden und Begegnen in Brandenburg" [5] auf Redaxo. Da manche Mitarbeiter nur wenige Monate oder ein Jahr im Verein verbleiben, steht wenig Zeit für das Einarbeiten in ein komplexes Redaktionssystem zur Verfügung, woraus sich gesteigerte Anforderungen an Einfachheit und granulare Rechtevergabe ergeben.

Um die Migration mit so geringem Aufwand und so schnell wie möglich umzusetzen, dienten die mit Redaxo gelieferten Beispieldaten als Ausgangsbasis. Sie bringen eine vernünftige, bewährte Struktur mit und lassen sich schnell an eigene Bedürfnisse anpassen. Da Redaxo den Inhalt strikt vom Layout trennt, lässt sich das bestehende CSS-Stylesheet fast nahtlos in das CMS übernehmen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
Referenzen
Peter Bickel (unangemeldet), Montag, 20. August 2012 20:10:38
Ein/Ausklappen

Nur kurz ein Hinweis zu der hier genannten Zahl der Referenzen von 1734:
Dies sind nur Referenzen, die von den jeweiligen Entwicklern eingetragen wurden, und wo die Websites einen Gegenlink zur Redaxo-Website setzen.
Wir gehen davon aus, dass es etwa 40.000 laufende Installationen gibt. Die prominentesten Beispiele sind z.B. eine Börsen-Website und die Auftritte von Reinhold Messner oder der Zeitschrift Mare.



Bewertung: 277 Punkte bei 71 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...